Skip to main content

Versorger – spielen oft eine Vorreiterrolle bei Zinsen

Versorger-Aktien scheinen oft ein eigenleben am Aktienmarkt zu führen. Nicht selten laufen Versorger-Aktie in allgemein fallenden Märkten eher seitwärts.

Versorger-Aktien reagieren sehr empfindlich auf Zinsänderungen. Mitunter wird sogar angenommen, dass sie die weitere Entwicklung bei den Zinsen antizipieren. Aus diesem einfachen Grund wird das Kursverhalten der Versorger auch als brauchbarer Indikator zur Prognose des langfristigen Zinstrends herangezogen.

Doch auch hier gilt es mit Vorsicht an den Indikator heranzugehen. Ganz Aktuell haben wir den politisch eingeleiteten Atomausstieg und dieser drückt die Versoger-Aktie kräftig nach unten. Haben diese doch mit großen Ausgaben für den Abbbau der Atomreaktoren zu kämpfen und gleichzeitig müssen sie aber auch alternativen vorfinanzieren. Das geht mit großen Investitionen einher und belastet die Unternehmen. Doch schauen wir uns mal den Normalfall etwas genauer an:

Mehrere Gründe zur Zinssensitivität der Versorger

Als erstes sind da die oftmals vergleichsweise hohen Dividendenrenditen zu nennen, welche Versorger-Aktien abwerfen. Als zweiter Faktor kommt die vielfach relativ hohe Kreditbeschaffung in diesem kapitalintensiven Sektor hinzu. Drittens ist es noch immer so, dass die manchmal eher langweilig geltenden Versorger als langfristige Anlagen gern gesehen werden.

Alle drei Punkte zusammen genommen überrascht es nicht, wenn gravierende Unterschiede bei der Kursentwicklung der Versorger und anderer Branchen festzustellen sind. Während in den USA daher für Zins-Intermarkt-Analysen der Dow Jones Utilities-Index benutzt wird, zieht man in Deutschland den CDax-Versorger-Index als Maßstab heran.

Trading-Strategie-Märkte-Versorger-Zinsen

Wir können auch hier sehr schön in der Bildmitte erkennen, dass die Versorger-Aktien abwärts gelaufen sind während der Euro-BUND-Future genau das Gegenteil vollzogen hat. Also auch hier ist ein deutlicher Zusammenhang zu erkennen.

Bund-Future und CDax-Versorger-Index im Wechselspiel

Kommt es zu Divergenzen, also zu unterschiedlichen Eintwicklungen zwischen Versorger-Index und Bund-Future geht davon Signalwirkung aus. Zumindest hat der CDax-Versorger-Index in der Vergangenheit oft erstklassige Signale für die zukünftige Zinsentwicklung gegeben. So kam es im Jahr 1994 zu einem starken Zinsanstieg (fallender Bund-Future), der in diesem Ausmaß nicht durch einen entsprechenden Kursrückgang beim Versorger-Index bestätigt wurde. Das Resultat: Als die Versorger schon längst neue Höchstkurse markiert hatten, zogen die Anleihen nach und die Zinsen gingen in den Keller.

1996 wiederholte sich das Ganze. Und auch Mitte 1998 übernahm der Versorger-Index die Vorreiterrolle. Es kam zum Bruch des langfristigen Aufwärtstrends und erst verzögert um ein Jahr wurde dann der Aufwärtstrend beim Bund-Future gebrochen.

 

Buchempfehlung: Börsentrends:

Das Tradingportal Undergroundtrader.com ist eine der Top-Adressen in den USA. Die Profis hinter der Seite sind seit Anfang 1999 erfolgreich im Markt und haben sich als Branchenstandard etabliert. “Oft kopiert, nie erreicht” diesen Anspruch haben Gründer Jea Yu und seine Mitstreiter.
Wer auf Undergroundtrader.com lernen und handeln möchte, der muss tief in die Tasche greifen Qualität ist auch beim Trading nicht billig. Für eine Stunde telefonischer Beratung schlagen 300 Dollar zu Buche. Die Mitgliedschaft im Trading-Chatroom kostet bis zu 4.200 Dollar pro Jahr und für das “Live Mentorship Training” bezahlen Trader 5.000 Dollar pro Woche!
Verglichen damit war “Trading Full Circle” beim Erscheinen in den USA mit einem Preis von 199 Dollar ein absolutes Schnäppchen. In diesem Buch legt Jea Yu erstmals sein komplettes Tradingsystem offen. In Deutschland kommt “Trading Full Circle” im Herbst 2011 in den Handel.

Trading Full Circle: Das legendäre “Undergroundtrader”-System – erstmals vollständig enthüllt und für jeden anwendbar

An Börsen Trends profitieren

Kapitel Thema
5 Versorger – spielen oft eine Vorreiterrolle bei Zinsen
Hauptübersicht
Teil 4 – Lesezeichen
Technik Training – Teil 4 – Inhalte

Jörg Kunkel

- Ich beschäftige mich seit vielen Jahren nun mit dem Thema Börse. Es gibt viele Kurstreiber. Manche sind kurzfristig und andere wieder langfristig. Um wirklich Erfolg an der Börse zu haben muss man sich damit auseinandersetzen, um langfristig mit Erfolg zu arbeiten.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus


Kommentare

Technik Training – Teil 4 – Inhalte | Trading – Strategie 5. September 2016 um 20:37

[…] Versorger – spielen oft eine Vorreiterrolle bei Zinsen […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *