Skip to main content

Relative Stärke – findet die Sieger

Immer den Sieger finden, wer möchte das nicht? Doch Motto: “Das Beste ist gerade gut genug”. Das sollte schlicht für jeden Anleger gelten. Der RS-Indikator kann dabei eine sehr gute Hilfe sein. Wei? Das schauen wir uns hier mal etwas genauer an.

Sehr viele Faktoren beeinflussen die Anleger und diese sollten wir immer im Blick haben. Nie wie oft geschrieben bestimmen Nachrichten oder Zinsentwicklungen die Kurse. Nachrichten und Zinsentwicklungen bestimmen lediglich das Verhalten der Anleger. Und dieses Verhalten bestimmt letztendlich dann den Kurs. Denn immer und wirklich immer, bestimmt Angebot und Nachfrage den Preis.

Deshalb nutzen erfahrene Anleger schon lange den Relative-Stärke-Indikator als Ratgeber. Sie hilft dabei, sich von den Meldungen frei zu machen, die täglich einströmen. Lässt sich damit doch ein eindeutiges Bild der Ausgangslage bestimmen.

Was ist Relative Stärke der RS-Indikator?

Unter relativer Stärke verstehen wir die Entwicklung eines Wertes A im Verhältnis zu einem Referenzwert B. Dies kann beispielsweise eine Aktie (A) zu ihrem Index (B) sein. Zeigt die Aktie A eine überdurchschnittliche Entwicklung im Vergleich zu B? Oder umgekehrt? Die relative Stärke ist der Quotient zweier Werte: A/B. Dieses Verhältnis wird auch Ratio genannt. Daher ist neben dem Begriff relative Stärke Chart auch die Bezeichnung Ratio-Chart üblich.

Ein relative Stärke Chart lässt sich vor allem in Hinblick auf das Trendverhalten analysieren: Seit wann zeigt der Wert A Stärke? Setzt sich diese trendkonform fort? Wo liegen Wendepunkte?

Ich möchte es nochmal etwas einfacher erklären. Nehmen wir eine Aktie aus dem Dax. Wir schauen uns die Performance der Aktie an und vergleichen diese mit der Performance vom Dax. Sehen wir nun in der Aktie eine bessere Performance als im Dax, so spricht man von relativer Stärke.

Analyse des Gesamtmarktes trotzdem unabdingbar

Auch wenn diese Methode durchaus riesige Vorzüge aufweisen kann, so hat si aber auch Ihre Schwächen. Auch wenn nun eine Aktie sehr viel relative Stärke aufweisen kann, so stemmt diese sich dennoch gegen den Gesamtmarkt. Fällt nun der Gesamtmarkt so wird auch eine Aktie mit relativer Stärke früher oder später die Kursrichtung ändern und dem Gesamtmarkt folgen.

Wer auf die Relative Stärke als Entscheidungsinstrument setzt, dem bleibt eine vorherige Analyse samt Prognose des Gesamtmarktes daher trotzdem nicht erspart. Denn nur wenn die Ampeln für den kompletten Aktienmarkt auf Grün stehen, können die besten Aktien ihre ganzen Vorzüge richtig ausspielen.

 

Buchempfehlung: Börsentrends:

Erstmals sind alle Bücher von Michael Voigt in einem hochwertigen Schuber gesammelt erhältlich. Sein Bestseller »Das große Buch der Markttechnik« bildet den Einstieg für das markttechnisch orientierte Trading. Aufbauend darauf, enthält die Reihe »Der Händler« alle acht Bücher in drei Sammelbänden und zeigt, dass Fachwissen elegant und in eine spannende Geschichte eingebettet vermittelt werden kann. Den Abschluss bildet »Das große Arbeitsbuch der Markttechnik«, mit dessen Hilfe die Lektionen aus den anderen Büchern vertieft und praktisch angewandt werden können.

Im Mittelpunkt der Markttechnik-Bücher und »Der Händler-Reihe« steht Philip, ein junger Trader mit großer Leidenschaft für den Börsenhandel. Durch sein jahrelanges Praktikum in einem Handelsbüro lernt er sich selbst nach und nach näher kennen. In den Büchern wechseln sich Romanteile mit den dazu gehörigen Fachbuchteilen ab und bauen aufeinander auf. Im Romanteil wird der Fachbuchteil vorbereitet, erläutert und praktisch umgesetzt, im Fachbuchteil wiederum werden die Erkenntnisse aus dem Romanteil zusammengefasst und vertieft.

Michael Voigts Trading Edition ist nicht nur für Fans oder Fortgeschrittene sondern auch für Neueinsteiger ideal und bietet einen Preisvorteil gegenüber dem Einzelverkaufspreis der Bücher. Das komplette Werk Michael Voigts in einer Box – Das »Rundum-Sorglos-Paket« für Trader.

Michael Voigts Trading Edition: Die Händlerreihe, Das große Buch der Markttechnik und Das große Arbeitsbuch der Markttechnik

An Börsen Trends profitieren

Kapitel Thema
7 Relative Stärke – findet die Sieger
Hauptübersicht
Teil 3 – Lesezeichen
Technik Training – Teil 3 – Inhalte

Jörg Kunkel

- Ich beschäftige mich seit vielen Jahren nun mit dem Thema Börse. Es gibt viele Kurstreiber. Manche sind kurzfristig und andere wieder langfristig. Um wirklich Erfolg an der Börse zu haben muss man sich damit auseinandersetzen, um langfristig mit Erfolg zu arbeiten.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus


Kommentare

Technik Training – Teil 3 – Inhalte | Trading – Strategie 4. September 2016 um 20:18

[…] Relative Stärke – findet die Sieger […]

Antworten

Trading Aktien | Trading – Aktien 5. September 2016 um 16:50

[…] Abwärtstrend ist noch immer intakt. Die United Internet Aktie zeigt nun schon seit Monaten relative Schwäche gegenüber dem Gesamtmarkt. Die Bullen haben in der United Internet Aktie einfach keine Kraft mehr. […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *