Skip to main content

Aktienanalyse – die fundamentale Analyse

Die fundamentale Analyse verfolgt einen ganz anderen Ansatz als die technische Analyse. Hier wird auf die Unternehmensdaten geschaut. Sozusagen auf die inneren Werte eines Unternehmens. Hat man einen Wert ermittelt, dann vergleicht man diesen mit dem aktuellen Aktienkurs.

Am Ende einer Fundamentalanalyse gibt der Analyst daher oft eine Kursprognose und eine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlung zur untersuchten Aktie aus.

Ist die Aktie nach der Wertermittlung unterbewertet, so bekommt man eine Kaufempfehlung.

 

Ist die Aktie nach der Wertermittlung überbewertet, so bekommt man eine Verkaufempfehlung.

 

Die Idee hinter der Fundamentalanalyse: Man denkt, dass die Aktien besonders erfolgreicher Unternehmen, die man aktuell zu einem niedrigen Kurs kaufen kann, wahrscheinlich irgendwann steigen werden. Denn hohe Qualität setzt sich bekanntlich womöglich irgendwann durch.

Untersuchungswerkzeuge der Fundamentalanalyse

Für die fundamentale Analyse werden die fundamentalen Daten eines Unternehmens zu Grunde gezogen. Ein Chart wird hier nicht benötigt lediglich der aktuelle Aktienkurs natürlich. Diese Daten und Zahlen werden aus den Geschäftsberichte und Bilanzen der Aktienunternehmen entnommen und anhand der Zahlen wird dann versucht ein fairen Aktienkurs zu ermitteln. Dieser wird dann mit dem aktuellen Kurs verglichen.

Einige wichtige Fundamentalkennzahlen werden durch Quotienten berechnet, indem man den Aktienkurs im Verhältnis zu bestimmten Fundamentaldaten setzt.

Kurs-Gewinn-Verhältnis = Aktueller Aktienkurs geteilt durch den erwarteten Unternehmensgewinn je Aktie

 

Daher spricht man bei der Fundamentalanalyse oft von bestimmten Verhältnissen und Quoten. Dadurch kann man Unternehmen verschiedener Größe auch besser und leichter  untereinander vergleichen.

Bei der Fundamentalanalyse gibt es dynamische Fundamentalkennzahlen und statische Fundamentalkennzahlen.

 

Die wichtigsten dynamischen Fundamentalkennzahlen:

  1. Cash-Flow je Aktie
  2. Dividendenrendite
  3. Dividende je Aktie
  4. Gewinn je Aktie
  5. Kurs-Cashflow-Verhältnis (KCV)
  6. Kurs-Umsatz-Verhältnis (KUV)
  7. Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV)
  8. Marktkapitalisierung
  9. Kurs-Buchwert-Verhältnis (KBV)

Die wichtigsten statische Fundamentalkennzahlen:

  1. Jahresüberschuss
  2. Umsatz
  3. Verschuldung
  4. Eigenkapitalquote
  5. EBIT

Weitere wichtige Einsteiger-Hinweise zur Fundamentalanalyse

  1. Als besonders wichtige Kennzahl bei der Fundamentalanalyse wird das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) angesehen.
  2. Viele der fundamentalen Daten und Zahlen kann man schnell, einfach und kostenlos auf zahlreichen Finanzportalen abrufen.
  3. Bei der Fundamentalanalyse geht es nur um die Untersuchung des Unternehmens selbst (=Einzelwertanalyse).
  4. Man kann aber auch eine ausführlichere Fundamentalanalyse durchführen. Dazu wird dann zusätzlich auch das Branchenumfeld (Branchenanalyse) und die aktuelle konjunkturelle Lage durchleuchtet (Globalanalyse).
  5. Die Fundamentalanalyse ist in jedem Fall ein wichtiges Werkzeug, um den fairen Wert einer Aktie besser einzuschätzen.
  6. Die Fundamentalanalyse ist für langfristige Anleger geeignet.
  7. Viele Börsenexperten sind von der Wichtigkeit fundamentaler Daten bei der Aktienauswahl überzeugt.

 

Die beste Investition ist in Ihr Wissen zu investieren

Gute Unterstützung für eine bessere Trading Performance bekommen Sie hier: Der Vip Trading Club

Die Börsen – Einsteiger – Aktien handeln

Kapitel Thema
2 Aktienanalyse – Einleitung in die fundamentale- und technische Analyse
A Aktienanalyse – die fundamentale Analyse
B Aktienanalyse – die technische Chart Analyse
C Aktienanalyse – unterbewertete Aktien finden
D Aktienanalyse – mit dem Kurs Gewinn Verhältnis Aktien bewerten
E Aktienanalyse – Fazit für Einsteiger (unbedingt lesen)
Hauptübersicht
Teil 5 – Lesezeichen Einsteiger Training – Teil 5 – Inhalte

Jörg Kunkel

- Ich beschäftige mich seit vielen Jahren nun mit dem Thema Börse. Es gibt viele Kurstreiber. Manche sind kurzfristig und andere wieder langfristig. Um wirklich Erfolg an der Börse zu haben muss man sich damit auseinandersetzen, um langfristig mit Erfolg zu arbeiten.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus


Kommentare

Aktienanalyse – mit dem Kurs Gewinn Verhältnis Aktien bewerten | Trading – Indikatoren 27. Oktober 2016 um 22:13

[…] Aktienanalyse – die fundamentale Analyse […]

Antworten

Aktienanalyse – unterbewertete Aktien finden | Trading – Indikatoren 27. Oktober 2016 um 22:14

[…] Aktienanalyse – die fundamentale Analyse […]

Antworten

Aktienanalyse – die technische Chart Analyse | Trading – Indikatoren 27. Oktober 2016 um 22:15

[…] Aktienanalyse – die fundamentale Analyse […]

Antworten

Aktienanalyse – Einleitung in die fundamentale- und technische Analyse | Trading – Indikatoren 27. Oktober 2016 um 22:16

[…] Aktienanalyse – die fundamentale Analyse […]

Antworten

Das Einsteiger Training – Teil 5 | Trading – Indikatoren 27. Oktober 2016 um 22:19

[…] Aktienanalyse – die fundamentale Analyse […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *