Skip to main content

Webmaster Tools – die Webmaster Tools von Google

Die Google Webmaster Tools, SEO Tools gibt es wie Sand am Meer, einigen davon sind kostenlos und viele sind aber auch kostenpflichtig. Ich bin ein Fan der Google Webmaster Tools nicht nur weil diese kostenlos zur Verfügung gestellt werden sondern auch weil diese uns eignetlich alles bieten was wir brauchen, um unsere Seite auch auf Fordermann zu bringen.

Was sind die Google Webmaster Tools?

Bei den Google Webmaster Tools handelt es sich um eine Sammlung nützlicher Analyse Tools für unseren Webauftritt (Nischensite). Wir können hier aber nur unsere eigenen Webseiten analysieren und nicht eventuelle Konkurrenzseiten. Zur Analyse unserer Konkurrenten kommen wir auch erst etwas später. Jetzt geht es erst mal um die eigene Seite so optimal wie nur möglich für Googles Ansprüche zu erstellen. Doch nicht vergessen Sie schreiben in erster Linie für Ihre Leser.

Hat man seine Website eingetragen, gibt Google relativ schnell relevante Daten dazu aus, so dass man sehr schnell die Funktionen auch nutzen kann.

Die Funktionen und Analysen umfassen z.B. diverse Einstellungen, Sitemaps, Crawling-Fehler, Suchbegriffe und Positionen in Google, Einfluss von Google+, Backlinks, Ladezeiten. Aber auch Besucherzahlen, wie und wo kommen unsere Nischenseiten Besucher her oder wie gelangen diese auf unsere Webseite.

Woher unsere Besucher kommen ist eine wichtige Information für uns. Wenn wir daraus erkennen können was unsere Webseitenbesucher brauchen oder wonach diese suchen, so können wir Ihnen ja ganz genau das auch bieten und somit unser Angebot auf der Seite sozusagen umsatzoptimieren.

Warum sollte man die Google Webmaster Tools nutzen?

Wir bekommen hier einige Analyse daten die wir sonst nirgendwo bekommen können, gerade weil die Daten von Google stammen. Darüberhinaus sind die gelieferten Analyse daten auch meistens wesentlich genauer. Doch im wesentlichen interessieren uns hier die Daten die wir sonst nirgendwo bekommen können.

Die Tatsache, dass die Informationen, Analysen und Berichte von Google selbst stammen ist dabei natürlich ein großes Plus. Schließlich kommt es uns ja vor allem darauf an, bei Google weit vorn zu ranken. Und so ist es umso interessanter, wenn man auch die Sicht auf die eigene Website von Google selbst bekommt.

Ebenfalls sehr nützlich ist die Tatsache, dass Google über die Google Webmaster Tools mit Webmastern kommuniziert und z.B. Mails bei Verstößen oder Problemen sendet. Darauf kann man nur reagieren, wenn man den auch Service nutzt.

Wer sollte die Google Webmaster Tools nutzen?

Da wir keinen besseren Einblick darüber bekommen können was Google über unsere Webseite nun denkt, als diese durch die Augen von Google selbst betrachtet zu bekommen, sollte eigentlich jeder der eine Webseite ganz besonders diejenigen die eine Nischensite betreiben auch nutzen.

Im Grunde kann man fast jedem Website-, Blog-, Shop-, Portal- oder sonstwas Besitzer dazu raten, die Webmaster-Tools zu nutzen.

Wer die Informationen regelmäßig auswertet, kann viele Probleme auf seiner Website verhindern oder zumindest kurzfristig beseitigen.

Sicherlich haben jetzt einige auch Bedenken Google Einblick in die eigene Webseite zu geben. Zum einen können wir wenn wir eine Webseite betreiben es gar nicht erst verhindern, dass Google unsere Seite analysiert, schon allein um diese auch in den Suchergebnissen zu präsentieren macht Google das ob wir das nun wollen oder auch nicht. Sich hier gegen etwas zu sträuben macht eigentlich erst gar keinen Sinn, insbesondere weil wir ja auch besucher über Google bekommen möchten. Hier ist es also so, je mehr wir Google erlauben, um so mehr können wir auch davon profitieren.

Google erhebt diese Daten sowieso, auch wenn mwir die Webmaster Tools nicht nutzen.

Website bei den Google Webmaster Tools anmelden

google-webmaster-tools-anmeldenUm die Google Webmaster Tools nutzen zu können, benötigt man ein Google-Konto.

Wer noch keines hat, kann sich relativ schnell eines erstellen.

Wer bereits ein Google-Konto besitzt, meldet sich einfach damit in den Google Webmaster Tools an.

Auf der Startseite der Google Webmaster Tools gibt es den roten Button „Website hinzufügen“. Hat man diesen gerückt, gibt man die URL der eigenen Website ein.

 

Website bei den Google Webmaster Tools verifizieren

google-webmaster-tools-verifizierenAls letzten Schritt mit man die Inhaberschaft verifizieren.

Dazu bietet Google mehrere Möglichkeiten an. Die einfachste ist es sicher, eine leere Text-Datei mit einem vorgegebenen Namen zu versehen und in das Hauptverzeichnis der eigenen Website hochzuladen.

Wenn Google die Datei dort finden kann, ist das ein sicheres Zeichen dafür, dass man die Zugriffsrechte für den Website-Server hat und wohl der Inhaber sein muss.

Alternativ kann man z.B. einen besonderen Meta-Tag einfügen oder das eigene Google Analytics Konto verwenden.

Wurde die Inhaberschaft bestätigt, dann kann man damit beginnen, die Google Webmaster Tools zu nutzen.

 

Nischenseiten – WordPress – Webmastertools

Kapitel Thema
2 Webmaster Tools – die Webmaster Tools von Google
A Webmaster Tools – zuerst etwas über die Geschichte
B Webmaster Tools – verifizieren einer Webseite
C Webmaster Tools – improve the search presence
D Webmaster Tools – die Suchanfragen Diagramme
E Webmaster Tools – das Keywordstool
F Webmaster Tools – Google Analytics
G Webmaster Tools – Google Trends
H SEO Check – Webseite überprüfen
Hauptübersicht
Teil 3 – Lesezeichen Einsteiger Training – Teil 3 – Inhalte

Jörg Kunkel

- Ich beschäftige mich seit vielen Jahren nun mit dem Thema Börse. Es gibt viele Kurstreiber. Manche sind kurzfristig und andere wieder langfristig. Um wirklich Erfolg an der Börse zu haben muss man sich damit auseinandersetzen, um langfristig mit Erfolg zu arbeiten.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus


Kommentare

Webmaster Tools – zuerst etwas über die Geschichte | Trading – Partnerprogramme 17. November 2016 um 18:59

[…] Webmaster Tools – die Webmaster Tools von Google […]

Antworten

Webmaster Tools – die Suchanfragen Diagramme | Trading – Partnerprogramme 17. November 2016 um 19:01

[…] Webmaster Tools – die Webmaster Tools von Google […]

Antworten

Webmaster Tools – das Keywordstool | Trading – Partnerprogramme 17. November 2016 um 19:01

[…] Webmaster Tools – die Webmaster Tools von Google […]

Antworten

Webmaster Tools – Google Analytics | Trading – Partnerprogramme 17. November 2016 um 19:02

[…] Webmaster Tools – die Webmaster Tools von Google […]

Antworten

SEO Check – Webseite überprüfen | Trading – Partnerprogramme 17. November 2016 um 19:03

[…] Webmaster Tools – die Webmaster Tools von Google […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *