Skip to main content

Die Macht der Gedanken

Die Macht der Gedanken ist viel größer als wir auch nur erahnen können. Wie wir bereits in dem Artikel “Die selbsterfüllende Prophezeiung” festgestellt haben lenken unsere Erwartungen unser Handeln und entsprechend unser Handlungen den Ausgang bestimmter Ereignisse in unserem leben.

Die Macht bewusster und unbewsster Gedanken.

Wie entstehen unbewusste Gedanken?

Dies zu verinnerlichen ist bedeutend in der weiterführenden Entwicklung die wir haben. Viele Menschen denken dass Sie Ihre unbewussten Gedanken nicht steuern können. Grundsätzlich ist dies auch, es geschieht ja unbewusst.

Doch wie sind diese Gedanken entstanden? Woher kommen die?

Unser Gehirn versucht uns das Leben leichter zu machen indem es jedwede Prozesse die es auf der Bewussten Ebene lernt zu automatisieren und übernimmt diese sozusagen ins unterbewusstsein um in unserem bewussten Denken wieder Platz zu machen für neues.

Schauen wir uns dazu mal ein ganz einfaches Beispiel an wie dieser prozess funktioniert.

Wir können uns vermutlich noch ganz gut daran erinnern wie wir den Führerschein gemacht haben. Denken Sie da mal an die erste Fahrstunde. Zu meiner zeit damals war das Automatikgetriebe noch nicht so verbreitet wie heute und so musste ich noch von Hand schalten und auch die Kupplung treten. Diesen Vorgang den hat man doch am Anfang ganz bewusst denken müssen. Also immer wenn die Situation kam, dass wir den Gang wechseln müssen dann ratterte es doch in unserem Kopf: Wie ging das nochmal? Ahhh erst Kupplung treten und jetzt den Ganghebel nach vorne oder hinten, in welchem Gang bin ich gerade nochmal? Wir schauen auf den Ganghebel. Ahh ja der dritte also jetzt in den Vierten Gang usw…

Es waren ganz viele Denkvorgänge die uns ganz schön gefordert haben.

Sie merken sicher wo ich darauf hinaus möchte?

Nach einigen Jahren Fahrpraxis machen wir doch all dies ganz automatisch. Ja wir merken noch nicht mal mehr wenn wir schalten oder?

An diesem Beispiel sehen wir wie unser Gehirn funktioniert. Es automatisiert alle Denkvorgänge und kombiniert das mit den Erfahrungen die wir gemacht haben.

Ganz genauso verhält es sich auch in zwischenmenschlichen Dingen. Das können optische oder bestimmte Verhaltensweisen an unserem Gegenüber sein die unmittelbar einen automatischen Denkprozess in uns auslösen und damit unsere Gedanken steuern. Diese wiederum steuern unser Handeln usw…

Auf diese Weise steuern wir bewusst und auch unbewusst unser (Er)leben.

Wir wissen jetzt welche Macht unsere bewussten und unbewussten Gedanken haben!

 

Ein Experiment einer Verhaltensstudie.

Bei einem Experiment einer Verhaltensstudie erklärte man Lehrern welche Klasse sie zu übernehmen hatten. Dem einen Teil der Lehrer teilte man mit, dass sie in eine Klasse kämen mit überdurchschnittlich guten Schülern und den anderen Lehrern erklärte man, dass sie in eine Klasse kämen mit nur schlechten Schülern. Was allen Lehrern verschwiegen wurde ist, dass es sich bei den Klassen um ganz normale Schulklassen handelte mit durchschnittlichen Schülern.

Das Ergebnis war genauso verblüffend wie umwerfend. Die Leistungen der Schulklassen bei den Lehrern denen man mitgeteilt hatte sie kämen in überdurchschnittlich gute Klassen waren auch überdurchschnittlich gut. Bei den anderen Lehrern waren die Ergebnisse wie schon vermutet überdurchschnittlich schlecht.

Was ist hier passiert?

Alle Schulklassen wurden durch das verhalten der Lehrer beeinflusst. Die Lehrer die glaubten in Klassen mit guten Schülern zu kommen verhielten sich den Schülern gegenüber entsprechend anders wie die Lehrer die glaubten in schlechte Klassen zu kommen.

Die Lehrer der guten Klassen gaben sich mehr Mühe, gingen offener auf Ihre Schüler zu. Sie förderten die Schüler wesentlich mehr und gingen auf deren Probleme ein. Das daraus resultierende Ergebnis war, sehr gute Schüler.

Die Lehrer die in die schlechten Klassen kamen dachten vom ersten Augenblick an: “Hier ist sowieso Hopfen und Malz verloren. Es macht gar keinen Sinn sich bei vermeintlich schlechten Schülern groß anzustrengen, das Ergebnis wird sowieso nichts gutes bringen.” Diese Lehrer gaben sich deutlich weniger Mühe, sie reagierten auf Probleme Ihrer Schüler indem sie diese unter Druck setzten. Und das daraus resultierende Ergebnis war, schlechte Schüler.

Mit diesem Experiment ist nachgewiesen worden, dass unsere Gedanken direkten Einfluss auf die Entwicklung in unserem Umfeld haben

 

Der Placebo Effekt

Der Placebo Effekt ist der wohl beste Beweis für die Macht unserer Gedanken.

 

In zahlreichen Studien der medizin ist dieser Effekt unzählige male untersucht worden und inzwische nachgewiesen. Die Probanten die lediglich ein Placebo erhalten heilen sich selbst nur durch den Glauben an die Wirkung des Medikaments das man Ihnen verabreicht. In Wirklichkeit bekommen Sie aber nur Pillen aus Zucker, ein Placebo.

In manchen dieser Untersuchungen war die Wirksamkeit des Placebos ebenso groß wie die eines richtigen Medikamentes.

Der einzige Wirkstoff, der in einem Placebo enthalten ist, ist der Glaube an die Wirkung.

 

Wenn wir von etwas fest überzeugt sind und wir an unsere Heilung glauben – und damit mit einem positiven Ausgang rechnen, dann kann unser Körper die in uns wohnenden Selbstheilungskräfte freisetzen und wir können gesund werden.

Der Glaube versetzt Berge.

 

Deshalb sind Optimisten so oft erfolgreich. Sie rechnen mit einem guten Ausgang und sind überzeugt, die für die Erreichung ihrer Ziele notwendigen Fähigkeiten zu haben oder sich diese aneignen zu können.

Es ist ihr Glaube, der ihnen den Vorsprung gegenüber den Pessimisten verschafft. Sie sind nicht cleverer oder begabter als die Pessimisten. Sie glauben einfach daran, das erreichen und verwirklichen zu können, was sie sich wünschen.

Mehr zum Thema “Die Macht der Gedanken”:

 

Jörg Kunkel

- Ich beschäftige mich seit vielen Jahren nun mit dem Thema Börse. Es gibt viele Kurstreiber. Manche sind kurzfristig und andere wieder langfristig. Um wirklich Erfolg an der Börse zu haben muss man sich damit auseinandersetzen, um langfristig mit Erfolg zu arbeiten.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus


Kommentare

Die selbsterfüllende Prophezeiung | Trading – Mental Training 12. Januar 2016 um 16:49

[…] Die Macht der Gedanken […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *