Skip to main content

Vollmer Werke Maschinenfabrik GmbH

Die Vollmer Werke Maschinenfabrik GmbH ist ein mittelständisches Maschinenbauunternehmen in Biberach an der Riß.

Weltmarktführer Rang 627
Stand 2015 Zurück zur Liste: Weltmarktführer Rang 601 – 700

 

Als Spezialist für die Werkzeugbearbeitung ist Vollmer in der Produktion und im Service weltweit tätig. Das Produktprogramm von Vollmer umfasst Schärfmaschinen für die holz- und metallverarbeitende Industrie. In vielen Bereichen hält das Unternehmen weltweit die Technologie- und Marktführerschaft.

Vollmer beschäftigt weltweit mehr als 650 Mitarbeiter – davon rund 50 Auszubildende. Der Firmensitz und Entwicklungsstandort befindet sich in Biberach an der Riß. Weitere Niederlassungen, die in der Vollmer Gruppe zusammengefasst sind, finden sich in Mörlenbach (Odenwald) und in Österreich, Großbritannien, Frankreich, Italien, Spanien, Polen, den USA, Brasilien, Japan, China, Indien und Indonesien.

Produkte der Vollmer Werke Maschinenfabrik GmbH

Als Spezialist für Schärfmaschinen hat Vollmer rund 60 Modelle an Schleif- und Erodiermaschinen entwickelt. Die Schleifmaschinen werden in erster Linie für Bandsägeblätter sowie Kreissägeblätter aus Hartmetall (HW) oder HSS (High Speed Steel) eingesetzt. Mit den Erodiermaschinen, die auf dem Prinzip des Funkenerodierens basieren, werden PKD-Werkzeuge (polykristalliner Diamant) unterschiedlicher Art geschärft. Zu den Kunden gehören Werkzeughersteller, Schärfdienste und Sägewerke.

Historische Daten zur Vollmer Werke Maschinenfabrik GmbH

Jahr
1909 konstruierte der aus Altdorf bei Nürtingen stammende schwäbische Erfinder Heinrich Vollmer einen Apparat zum Schränken von Sägen und gründete im selben Jahr, zunächst in Ebingen, ab 1910 in Biberach an der Riß die Vollmer Werke
1927 erhielt er ein Patent für die Vollmer-MPi, ein Vorläufer der späteren Standardmaschinenpistole der Wehrmacht, der Maschinenpistole 38 und 40
1952 entwickelte Vollmer für die aufkommenden hartmetall-bestückten Kreissägeblätter ein spezielles Schärfmaschinenprogramm. Dieses Geschäftsfeld gewann durch ständige Neu- und Weiterentwicklungen in den folgenden Jahrzehnten eine wichtige Bedeutung
1988 entwickelte Vollmer ein Maschinenprogramm zum Erodieren von diamantbestückten Werkzeugen für die holzverarbeitende Industrie
1998 präsentierte Vollmer eine neue Drahterodiermaschine und steigt mit dieser Technologie in die metallverarbeitende Industrie ein
2006 übernahm Vollmer die Firma Loroch GmbH in Mörlenbach, mit der bereits seit 1994 eine Vertriebskooperation besteht, und erweiterte damit das Produktportfolio um Schärfmaschinen für die Bearbeitung von HSS-bestückten Kreissägeblättern
2009 feierte Vollmer das 100-jährige Firmenjubiläum und weihte sein Technologie- und Dienstleistungszentrum ein

Quellenangabe:

Unternehmen
Beschreibung https://de.wikipedia.org/wiki/Vollmer_Werke
Historie https://de.wikipedia.org/wiki/Vollmer_Werke

 

Jörg Kunkel

- Ich beschäftige mich seit vielen Jahren nun mit dem Thema Börse. Es gibt viele Kurstreiber. Manche sind kurzfristig und andere wieder langfristig. Um wirklich Erfolg an der Börse zu haben muss man sich damit auseinandersetzen, um langfristig mit Erfolg zu arbeiten.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus


Kommentare

Deutschlands Weltmarktführer Rang 601 bis 700 | Trading – Aktien 2. Mai 2016 um 7:48

[…] Pingback: Vollmer Werke Maschinenfabrik GmbH | Trading – Aktien […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *