Skip to main content

PROBAT Werke von Gimborn Maschinenfabrik GmbH

Die Probat-Werke von Gimborn Maschinenfabrik GmbH in Emmerich sind eine der größten Hersteller von Röstereianlagen und Röstsystemen.

Weltmarktführer Rang 690
Stand 2015 Zurück zur Liste: Weltmarktführer Rang 601 – 700

 

Zu den Kernkompetenzen des Unternehmens zählen Konstruktion und Bau von Röstmaschinen und Walzenmühlen sowie Planung und Ausführung kompletter Produktionsanlagen einschließlich den zugehörigen Maschinen- und Anlagensteuerungen. Neben der Maschinentechnik bietet PROBAT auch vielfältigste Dienstleistungen wie Wartungen, Montagen und Inbetriebnahmen, Revisionen und natürlich eine breite Auswahl an Trainings an.

Historische Daten zur PROBAT Werke von Gimborn Maschinenfabrik GmbH

Jahr
1868 wurde in Emmerich von den Emmericher Kaufleuten Alexius van Gülpen, Johann Heinrich Lensing und dem Diplom-Ingenieur Theodor von Gimborn (* 1840; † 1916) die Emmericher Maschinenfabrik mit dem Ziel gegründet, Röstanlagen für Kaffee und ähnliche Güter herzustellen und zu vertreiben
1870 Erste Kugelröster mit modern gefertigten Röstbehältern
1880 Verkauf von Großröstanlagen
1884 Erste Trommelschnellröster
1885 wurden Gasröster entwickelt, die in 15 Minuten statt in 30 zehn Kilo Kaffee rösten konnten.
1889 Bau des ersten patentierten Gasschnellrösters
1890 wurden 20.000 Großröstanlagen verkauft
1896 wurden 33.000 Großröstanlagen verkauft
1900 verließ der 50.000ste Röster das Werk
1905 Erste gasbeheizte Schnellröster “Perfect”
1913 wurde das Unternehmen vom Sohn des Gründers, Carl von Gimborn (* 1885; † 1974) geleitet
1920 Erste ölbeheizte Röster
1925 PROBAT (im Dreieck) eingetragenes Warenzeichen
1930 Erste Größröster Serie “G” (Marke ESPRESSO)
1931 wurde die Schallgrenze von 100.000 Röstmaschinen erreicht
1934 Übernahme der Firma Kirsch & Mausser, Heilbronn
1944 Vollständige Vernichtung der Stadt Emmerich einschließlich der Emmericher Maschinenfabrik
1948 Eintritt vom des Enkel des Gründers Carl Hans von Gimborn (* 1923; † 2003) in das Unternehmen
1949 Erster Guss in der wiedererrichteten Gießerei
1959 wurde das bisherige Warenzeichen PROBAT durch den Firmennamen PROBAT-WERKE von Gimborn GmbH & Co. KG abgelöst
1967 Erste Trommelröster “R”
1968 100 Jahre PROBAT-WERKE
1969 Erste Tangentialröster Rapdo Nova
1973 Erste Zentrifugalröster
1977 Erste kontinuierliche Röster “RC” und Verlagerung des Werkes an die Peripherie der Stadt.
1978 Übernahme der Firma Ferdinand Gothot Maschinenfabrik GmbH, Mülheim an der Ruhr
1993 leitet Wim Abbing, Schwiegersohn von Carl Hans von Gimborn die Firma
  Erste Tangentialröster “RT” (Gothot)
1996 Neue Generation Zentrifugalröster
1998 Übernahme der Firma Jabez Burns & Sons
1999 Verkauf von mehr als 110.000 Röstern
2000 Erste Röster “ThermaTwo”
2007 Neue Generation Trommelröster “Neptune”
2008 Neue Generation Zentrifugalröster “Saturn”
2012 Eröffnung des Technikums

Quellenangabe:

Unternehmen
Beschreibung http://www.probat.com/probat-werke/probat-werke-1/
Historie http://www.kaffeetraditionsverein.de/index.php/Probat-Werke_von_Gimborn_Maschinenfabrik_GmbH

 

Jörg Kunkel

- Ich beschäftige mich seit vielen Jahren nun mit dem Thema Börse. Es gibt viele Kurstreiber. Manche sind kurzfristig und andere wieder langfristig. Um wirklich Erfolg an der Börse zu haben muss man sich damit auseinandersetzen, um langfristig mit Erfolg zu arbeiten.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *