Skip to main content

Maschinenfabrik Max Kroenert GmbH & Co. KG

Die Maschinenfabrik Max Kroenert GmbH & Co. KG ist ein Hamburger Maschinenbauunternehmen mit über 100-jähriger Tradition.

Weltmarktführer Rang 699
Stand 2015 Zurück zur Liste: Weltmarktführer Rang 601 – 700

 

1903 begann das Unternehmen als Hersteller für Tapetendruckmaschinen, heute ist Kroenert ein international agierender Hersteller von Beschichtungs-, Druck- und Kaschieranlagen. Zum Angebot gehören Konstruktion und Bau von Maschinen und Anlagen zur Beschichtung und Kaschierung von Papier, Film und Folien. Der Umsatz der Gruppe, die weltweit über 400 Mitarbeiter beschäftigt, betrug 2010 ca. 75 Millionen Euro.

Kroenert wird mit dem Getriebehersteller ZAE Antriebssysteme GmbH & Co KG durch die Altonaer Technologie-Holding GmbH verwaltet.

Zur Firmengruppe gehören neben Kroenert und ZAE

  • Drytec GmbH & Co KG, Hersteller von Trocknungs- und Befeuchtungsanlagen in Hamburg-Norderstedt,
  • Bachofen + Meier AG (BMB) in Bülach, Schweiz

Die Kaschier- und Beschichtungsanlagen werden in drei Produktgruppen angeboten: Die Baureihe RECO steht für Anlagen mit Trockenkanal, die Baureihe PAK benötigt keinen Trockenkanal. Darüber hinaus wurde 2009 die Baureihe LabCo für Labor- und Pilotanwendungen sowie Kleinserien im Markt eingeführt. Ende 2012 wurde mit der MCO 5000 das Konzept einer modular aufgebauten und modular erweiterbaren Produktionsanlage verwirklicht.

Viele Produkte des täglichen Lebens werden auf Kroenert-Anlagen gefertigt: Flexible Verpackungen wie Lebensmittel- und pharmazeutische Verpackungen; technische Produkte wie Selbstklebeetiketten, Klebebänder, Schutzfolien, Marker und Korrekturbänder sowie neue Anwendungen wie Lithium-Ionen-Akkumulatoren, Brennstoffzellen, flexible Solarzellen, gedruckte Elektronik und Verbundwerkstoffe. Im eigenen Technologiezentrum in Hamburg stehen mehrere Produktionsanlagen und eine Laboranlage zur Verfügung, auf denen Versuche und Testläufe unter realen Bedingungen durchgeführt werden können.

Historische Daten zur Maschinenfabrik Max Kroenert GmbH & Co. KG

Jahr
1903 Gründung der Maschinenfabrik Max Kroenert
1922 Erste Beschichtungs- und Kaschiermaschine für Wachs und Paraffin
1936 Erste Aluminium/Papier-Kaschiermaschine
1958 Erste RECO für Trockenkaschierung
1968 Erste Selbstklebeetiketten-Hotmelt-Anlage
1978 Entwicklung Mehrwalzen-Auftragsverfahren für LF-Silikonisierung
1984 Entwicklung PAK 400 EP für Epoxidharz-Beschichtung
1994 Entwicklung MPG 600 CI Druckkammerrakel
1999 Erste Anlage mit Curtain-Technik
2002 Patente: Entwicklung Randbegrenzung für Curtain-Technologie
2003 Patent für Dispersionskleber-Beschichtung mittels Curtain-Technologie
2004 Inbetriebnahme der weltweit breitesten und schnellsten Versuchsanlage
2005 Patent: Randabsaugung zur Curtain-Technologie
2008 Entwicklung Sleeve-Technik für Rasterwalzenbeschichtung
2009 Weltrekord im Technology Center, LF-Kaschierung bei 800 m/min
2010 Markteinführung Schmalband-Anlage LabCo
  Erste Anlage zur Batterieelektrodenbeschichtung
2011 Entwicklung bead coat Beschichtungsverfahren
2012 Markteinführung der modular aufgebauten MCO 5000
2014 Erste Inline OPV Produktionsanlage

Quellenangabe:

Unternehmen
Beschreibung https://de.wikipedia.org/wiki/Kroenert
Historie http://www.kroenert.de/de/ueber-uns/meilensteine/

 

Jörg Kunkel

- Ich beschäftige mich seit vielen Jahren nun mit dem Thema Börse. Es gibt viele Kurstreiber. Manche sind kurzfristig und andere wieder langfristig. Um wirklich Erfolg an der Börse zu haben muss man sich damit auseinandersetzen, um langfristig mit Erfolg zu arbeiten.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *