Skip to main content

Alfred H. Schütte GmbH & Co. KG

Die Alfred H. Schütte GmbH & Co. KG ein deutscher Werkzeugmaschinenhersteller mit Sitz in Köln.

Weltmarktführer Rang 700
Stand 2015 Zurück zur Liste: Weltmarktführer Rang 601 – 700

 

Zum Produktspektrum gehören Mehrspindel-Drehautomaten und 5-Achsen-CNC-Schleifmaschinen. Schütte ist Weltmarktführer für Schleifmaschinen und hält zahlreiche Patente. Die Produkte werden über Tochtergesellschaften und Vertriebspartner weltweit angeboten. Traditionell vertreibt das Unternehmen auch Produkte ausländischer Werkzeugmaschinenhersteller.

Beteiligungen der Alfred H. Schütte GmbH & Co. KG

  • Maschinenfabrik Rhenania GmbH
  • Alfred H. Schütte, Härterei Köln-Deutz
  • Schütte Industriebeteiligung GmbH (HRB 68913)
  • Schütte Holding GmbH & Co. KG (HRA 27620)

Historische Daten zur Alfred H. Schütte Vertriebsgesellschaft mbH

Jahr
1880 Gründung der Importfirma Schuchardt & Schütte in Berlin
1905 Alfred Heinrich Schütte löst die Geschäftsverbindung zu seinem Partner und gründet ein Handelsunternehmen in Köln
1910 Der Grundstein für dieses neue Werk wird auf einem geeigneten Gelände an den Rheinwiesen in Köln-Poll gelegt
1915 Bau des ersten Schütte Vierspindel-Drehautomaten
1919 Bau der ersten Werkzeug- und Universal-Schleifmaschine
1934 Schütte stellt die Werkzeugschleifmaschinenreihe WU2, WU3 und WU4 vor
1936 Alfred Hugo Schütte, der Sohn von Alfred Heinrich Schütte, wird neuer Geschäftsführer
1937 werden Vier- und Sechsspindel-Drehautomaten der Baureihe „B” hergestellt
1940 wird der erste Mehrspindel-Drehautomat mit unabhängig gesteuerten Längsschlitten gebaut
1953 Schütte stellt den Raumdiagonalen-Schleifkopf vor
1955 feiert das Schütte-Werk sein 75-jähriges Bestehen
1958 wird die Baureihe „E” nach dem gleichen Prinzip für Werkstücke mit kleinerem Werkstückdurchmesser entwickelt
1965 Dr. Claus Welcker, der Enkel des Firmengründers, übernimmt die Geschäftleitung der Schütte-Werke
1969 Schütte stellt die Werkzeugschleifmaschinenreihe WU32, WU50, WU63 vor
1970 Besonders erfolgreich ist die 1970 entwickelte Baureihe „F”.
1979 steht eine geschlossene Baureihe von Sechs- und Achtspindel-Stangen- und Futterautomaten der neuen Baureihe „F“ zu Verfügung
1980 feiert das Unternehmen das 100ste Geschäftsjahr
1988 stellt die Werkzeug- und Universal-Schleifmaschine-Baureihe WU500/750 CNC 4 mit Bahnsteuerung und die ersten  6-Achsen bahngesteuerten gesteuerten Werkzeug- und Universal-Schleifmaschine WU500/750CNC6 vor
1990 Schütte liefert die erste Werkzeug- und Universal-Schleifmaschine der Baureihe WU400 als 4- und 5-Achsenmaschinen mit Bahnsteuerung aus
1993 Der Urenkel des Firmengründers, Carl Martin Welcker, übernimmt , die Geschäftsleitung des Unternehmens
1995 Der CNC-Sechsspindel-Drehautomat S 32 PC ist der erste CNC-gesteuerte Mehrspindler
  Der schnellste Schütte Sechsspindel-Drehautomat, die SG 18, ist eine Neuentwicklung mit einer Höchstdrehzahl von n = 10.000 min-1 für die Drehspindeln
1998 Schütte liefert die weltweit erste Rotationsachse für Werkzeugschleifmaschinen mit Synchronmotor
1999 Die EMO in Paris ist die Geburtsstunde der neuen Schleifmaschinen-Baureihe 305
2003 Schütte stellt der Öffentlichkeit den ersten voll CNC-gesteuerten Sechsspindel-Drehautomaten mit digitalen Motorspindeln vor
2005 Schütte feiert  sein 125jähriges Firmenjubiläum
2010 Auf der GrindTec 2010 wird die neue von Schütte entwickelte Schleifsoftware  SIGSpro vorgestellt
  Eine Weiterentwicklung der Baureihe SCX wird auf der AMB erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt
2012 Die erfolgreiche Baureihe 305 wird erweitert
2013 Schütte stellt auf der CIMT in Peking erstmals einen Mehrspindel-Drehautomaten der Baureihe PC aus

Quellenangabe:

Unternehmen
Beschreibung https://de.wikipedia.org/wiki/Alfred_H._Sch%C3%BCtte_%28Unternehmen%29
Historie http://www.schuette.de/AHS/V2/index.php?id=70&L=2%27%26keyword%3DMaschinenbauingenieur%26city%3DGrafschaft%26zipcode%3D53501

 

Jörg Kunkel

- Ich beschäftige mich seit vielen Jahren nun mit dem Thema Börse. Es gibt viele Kurstreiber. Manche sind kurzfristig und andere wieder langfristig. Um wirklich Erfolg an der Börse zu haben muss man sich damit auseinandersetzen, um langfristig mit Erfolg zu arbeiten.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *