Skip to main content

Die Domain und ihr Name – Individualität schaffen

3. Die Domain und ihr Name – Individualität schaffen

Die richtige Suchmaschinenoptimierung beginnt im Detail und endet auch in diesem. Viele Laien sind der Meinung, dass es mit dem einen oder anderen Backlinks und dem richtigen Sitemap getan ist, doch hierbei handelt es sich um einen deutlichen Fehler. Wer in der Suchmaschinenoptimierung nennenswerte Ergebnisse erzielen will, muss auf alle Details und Bereiche eingehen. SEO gleicht im Grunde einem Mosaik. Nur wenn man jedes Steinchen an dem richtigen Platz positioniert und ein stimmiges Gesamtbild erreicht, kann man auch bei Google und Co auf den vorderen Positionen landen.

Dies erfordert nicht nur Fingerspitzengefühl, sondern auch Aufmerksamkeit, denn die Suchmaschinenoptimierung für eine Internetseite beginnt bereits bei der Domain. Schon mit der Entscheidung für einen Domainnamen legt man die Weichen für einen späteren Erfolg. Die Suchmaschinen stellen an einen Domainnamen verschiedene Anforderungen, die von der Seite erfüllt werden müssen.

Bevor wir näher auf die einzelnen Punkte eingehen und den Begriff Domain klären, möchten wir Ihnen einen kleinen Leitsatz mit auf den Weg geben:

Bei einer Domain muss man nicht mit Wörtern jonglieren, sie sollte gänzlich einfach gehalten sein, sodass sie für eine Suchmaschine verständlich ist und von den Usern gemerkt werden kann.

Schauen wir uns nun eine Domain und vor allem ihre Rolle in der Suchmaschinenoptimierung einmal genauer an.

a. Was ist eine Domain?

Sicherlich wurden Sie in Ihrem Leben bisher mehr als nur einmal mit der Bezeichnung Domain konfrontiert. Immerhin hat sich dieses Wort zu einem gewissen Alltagsbegriff entwickeln können, der heute in den verschiedensten Lebenslagen zum Einsatz kommt. Doch auch wenn nahezu jeder die Bezeichnung Domain schon einmal gehört hat und sie auch oft im Sprachgebrauch anwendet, wissen nicht alle, was sich genau dahinter verbirgt.

Bevor Sie Ihre Domain für die perfekte Suchmaschinenoptimierung anpassen können, sollten Sie zunächst wissen, was sich genau hinter diesem Begriff verbirgt. Immerhin ist die Erklärung nicht ganz so einfach, wie man sich dies auf den ersten Blick vorstellen kann.

Eines sei vorweg genommen – hinter Domain und Domäne verbergen sich die gleichen Bezeichnungen.

Durch eine Domain, wie zum Beispiel begriff.de wird eine Internetseite identifiziert. Anhand von ihr kann sie auf Wunsch eines Users durch die Eingabe in das vorgesehene Feld eingegeben werden. Eine Domain setzt sich immer aus mehreren Bestandteilen zusammen. Hierbei handelt es sich zum einen um den individuellen Namen, der für eine Internetseite gewählt wird und um eine zusätzliche Kennung. Diese Kennung kann sich sowohl auf ein Land als auch auf eine Organisation beziehen.

Demnach präsentiert sich die Domain wie folgt: begriff.de

Die beiden Bestandteile werden, wie in dem Beispiel zu erkennen ist, durch einen Punkt voneinander getrennt. Überwiegend wird diesen beiden Teilen zudem das Präfix www vorangestellt. Somit würde die vollständige Domain www.begriff.de sein.

Sie besteht also aus drei Bestandteilen, die im Grunde vollkommen gleichrangig sind. Durch verschiedene Kennungen lassen sich auch bereits vergebene individuelle Namen noch für die eigene Internetseite sichern. Ein Beispiel dient hier der Verdeutlichung:

Ist die Domain begriff.de bereits vergeben und wird von einem anderen Webmaster betrieben oder auch zum Kauf angeboten, kann man durch andere Kennungen den Wunschbegriff sichern. Dies wären zum Beispiel: begriff.com, begriff.org, begriff.biz und begriff.info.

Die einzelnen Namensteile einer Domain werden immer durch einen Punkt voneinander getrennt. Möchte man den Wunschnahmen, in unserem Beispiel begriff mit einem weiteren Wort ergänzen, kann dies durch den Einsatz von einem Punkt oder einen Bindestrich erfolgen. Somit könnte sich zum Beispiel die Domain begriff-handwerk.de ergeben.

Eine Domain erfüllt immer zwei Aufgaben. Zum einen dient sie der Identifikation einer Internetseite und zum anderen soll sie dem User oder auch Kunden zur Erkennung dienen.

Aus diesem Grund sollte sich eine Domain immer leicht merken lassen, sodass ein User sie auf Wunsch problemlos aufrufen kann. Bei der Zusammensetzung und der genauen Wortwahl muss eine Domain bestimmte Anforderungen erfüllen, da sie nur dann der Suchmaschinenoptimierung zuträglich ist.

Wie in allen anderen Bereichen muss auch hier auf eine gewisse Einfachheit geachtet werden. Die wichtigsten Besonderheiten möchten wir Ihnen auf den folgenden Seiten erläutern und Ihnen mit auf den Weg geben, denn mit dem richtigen Domainnamen legen sie den Grundstein für Ihren Erfolg bei der Suchmaschinenoptimierung und somit auch im Internet.

b. Die Bedeutung des Domainnamens in der Suchmaschinenoptimierung

An und für sich ist es nicht die Domain als solche, die in der Suchmaschinenoptimierung eine Vorreiterrolle übernimmt. Aus fachlicher Hinsicht handelt es sich hierbei nur um den Namen. Mit der Wahl des richtigen Namens legt man für eine überzeugende Suchmaschinenoptimierung eine unerlässliche Basis, die in keinem Fall in Vergessenheit geraten darf.

Die Konkretisierung und Definition von dem Domainnamen ist der erste Schritt, der Ihnen und Ihrer Internetseite zu einem guten Ranking und einem hohen PageRank verhilft.

Bereits bei dem Domainnamen sollte man wissen, über welches Keyword, also Schlüsselwort, die eigene Domain später erreichbar sein soll. Dieses Wort bildet den Mittelpunkt des Domainnamens und sollte ohne jegliche Abkürzungen und Abwandlungen verwendet werden.

Das wichtigste Keyword bildet also die Basis eines Domainnamens und muss zum späteren Zeitpunkt auch in den so genannten Metatags, dem Text Ihrer Internetseite und deren Titel auftauchen.

Sicherlich stimmen Sie uns zu, dass es sich hierbei im Grunde um recht trockene Theorie handelt. Anhand von einem Beispiel möchten wir Ihnen das wichtigste Kriterium von einem Domainnamen erläutern.

Beispiel:

Der kleine Floristikbetrieb Blumeschön aus Halle an der Saale möchte eine eigene Internetseite platzieren und über sie neue Kunden gewinnen. Ganz klar, dass hier ein aussagekräftiger und vielseitiger Domainname vorhanden sein muss. Der Betreiberin Claudia Müller denkt hierbei an folgende Zusammenstellung:

Fbblumeschoen.de

Diesem Vorschlag stimmt der Designer, der die Internetseite in Schale schmeißen soll, jedoch nicht zu und startet einen Gegenversuch:

Fbblumeschoeninhallesaale.de

Stellen Sie sich nun vor, Sie müssten diesen Domainnamen jedes Mal in das passende Feld eintragen. Zunächst einmal benötigen Sie eine gewisse Zeit, bis Sie verstehen, dass sich hinter dieser Aneinanderreihung von Buchstaben mehrere Wörter verbergen. Und genau so geht es auch einer Suchmaschine. Der zweite Knackpunkt liegt in den ersten beiden Buchstaben. Was bedeutet bitte FB? Dies werden nicht nur Sie sich fragen, sondern auch die Roboter der Suchmaschinen. Immerhin könnte sich hinter diesen beiden Buchstaben sehr viel verbergen.

Bei Ihrem eigenen Domainnamen sollten Sie sich immer vor Augen führen, dass Abkürzungen, ganz gleich in welcher Form, vollkommen tabu sind und sie zahlreiche Plätze in den Ergebnislisten kosten. Alles, was in dem Domainnamen vorhanden sein soll, wird auch ausgeschrieben und das mit korrekter deutscher Rechtschreibung.

Beginnen wir nun bereits mit einem kleinen Exkurs und überlegen uns, wie man den genannten Domainnamen besser gestalten kann, beziehungsweise ihn optimiert.

Anhand der Zusammensetzung der Wörter wird deutlich, dass in dem Domainnamen drei Kernbezeichnungen vorhanden sein sollen. Zum einen handelt es sich hierbei um den Floristikbetrieb und zum anderen um den Name Blumeschön und den Ort Halle / Saale.

Diese drei Wörter sind also unsere Schlüsselwörter. Bereits bei diesen besteht ein kleiner Handlungsbedarf. So bietet es sich an, aus dem Floristikbetrieb nur den Begriff Floristik zu machen. Damit würden sich folgende Keywörter für den Domainnamen ergeben:

·      Floristik

·      Blumeschön

·      Halle an der Saale oder auch Haale/Saale

Diese Keywords müssen nun entsprechend miteinander verbunden werden. Hierfür bieten sich zahlreiche Möglichkeiten an. An dieser Stelle möchten wir Sie zunächst nur nennen.

·      Floristikblumeschoenhalle.de

·      Floristikblumeschoeninhallesaale.de

·      Floristik-bluemschoen-halle.de

·      Floristik-blumeschoen.de

Hierbei handelt es sich um vier von unzähligen Möglichkeiten. Sie alle haben Potenzial. Damit Sie jedoch erkennen, welche Positionierung die beste Wahl ist, möchten wir in dem folgenden Kapital auf die genauen Optimierungsmöglichkeiten eingehen.

Schon jetzt sollten Sie anhand des Beispiels jedoch verstanden haben, welche Rolle ein Domainname in der Suchmaschinenoptimierung spielt. Über ihn wird eine Internetseite angezeigt. Über ihn findet die erste thematische Bewertung der Seite statt und mit der Wahl des Domainnamens entscheiden Sie, wo Sie mit Ihrer Suchmaschinenoptimierung stehen möchten.

Der Domainname ist die Basis und somit das A und O. Nur wenn die Basis eines Vorhabens auf festen Füßen steht, kann dieses auch zum Erfolg führen. Macht man hier bereits die ersten Fehler, werden sich diese schnell wie ein roter Faden durch jeden Arbeitsbereich ziehen.

Nun möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie Ihren Domainnamen perfekt gestalten!

c.    Optimierungsmöglichkeiten auf einen Blick

Damit der Domainname eine gute Basis für die eigene Suchmaschinenoptimierung bildet, muss er natürlich selbst zunächst optimiert werden. Im vorangegangenen Kapitel wurde bereits erklärt, dass Abkürzungen jeglicher Form in einem Domainnamen tabu sind und dass dieser die wichtigsten Keywords enthalten muss.

Auf den folgenden Seiten möchten wir nun genauer auf die Optimierungsmöglichkeiten von einem Domainnamen eingehen. Immerhin gibt es mehrere Optionen, die bei der Suchmaschinenoptimierung im Allgemeinen und speziell in diesem Bereich Anwendung finden können.

Grundsätzlich muss man beim Namen einer Domain versuchen, diesen so strukturiert wie nur möglich zu gestalten. Nur wenn auf den ersten Blick erkannt werden kann, was sich dahinter verbirgt, bildet er auch eine Basis, die in der Suchmaschinenoptimierung Punkte bringt. Eine Aneinanderreihung von ausgeschriebenen Wörtern kann sich schneller als geplant zu einem deutlichen Fehler entwickeln.

Bei allen Maßnahmen muss man sich vor Augen halten, dass man den einst gewählten Namen nicht wieder ohne weiteres ändern kann. Aus genau diesem Grund sollte er gut überlegt sein und über einen herausragenden Aufbau verfügen.

Trennzeichen, die in den Domainnamen einfließen, sind für einen User vielleicht auf den ersten Blick ohne jeglichen Sinn, für die Suchmaschinen sind sie jedoch kleine Goldstücke. Immerhin schaffen sie Ordnung, da wo sie bei den meisten Seiten gern verloren geht. Durch einen Trennstrich oder auch ein Minus, wie man es Volksmund gern bezeichnet, werden die Keywords voneinander getrennt. Dadurch sind sie als einzelne Schlüsselwörter für die Suchmaschinen leichter zu erkennen. Sie heben sich also voneinander ab und werden bei Suchanfragen durch User in einer Suchmaschine auch als eigenständige Schlüsselwörter angesehen.

Zudem sorgen die Trennzeichen dafür, dass ein Mensch den Domainnamen besser lesen kann.

Um das Ganze zu verdeutlichen, bedienen wir uns wieder an dem Beispiel von dem Floristikbetrieb Blumeschön in Halle.

Zur Erinnerung: Die drei Keys, die in dem Domainnamen vorkommen sollen, waren Floristik, Blumeschön und Halle oder Halle an der Saale. Der optimale Domainname für den Floristikbetrieb könnte sich wie folgt gestalten:

·         Floristik-blumeschoen.de

·         Floristik-blumeschoen-halle.de

Die drei Keywords sind in diesen Domainnamen perfekt zu erkennen. Bei der ersten Variante wurde bewusst auf das dritte Key, den Stadtnamen verzichtet. Dafür sind jedoch die beiden anderen Schlüsselwörter optimal aufgebaut. Ein solcher Domainname bietet eine hervorragende Grundlage für eine erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung.

Doch auch wenn die Keywords in dem Domainnamen wichtig sind, sollte man sich immer einen Leitsatz vor Augen führen: Weniger ist oft mehr! Es bringt nicht einen einzigen Pluspunkt, wenn man den eigenen Domainnamen mit Keywords überlädt. Zwei bis drei herausragende Schlüsselwörter müssen eingebaut werden, mehr aber auch nicht. Auch ein einziges Key kann eine fantastische Basis für eine gute Suchmaschinenoptimierung bilden, allerdings sind diese Schlüsselwörter meist in Verbindung mit dem Domainnamen schon vergeben und daher nicht mehr möglich.

Zudem muss man bedenken, dass man einige Kombinationen vermeiden sollte, da diese zu erheblichen Problemen mit konkurrierenden Anbietern führen können. Ein klassisches Beispiel hierfür ist ein starkes Key in Verbindung mit der Stadt, in der der eigene Betrieb ansässig ist. Diese Kombination zieht meist erhebliche Probleme nach sich und hat in der Vergangenheit bereits zu Klagen in einzelnen Fällen führen können. Tabu sind also Namen wie floristik-halle.de oder auch tierbedarf-saalfeld.de.

Durch das Einfügen des eigenen Unternehmensnamens kann man Ärger und gerichtlichen Streitigkeiten aus dem Weg gehen und verschafft sich zudem noch einen Vorteil in der eigenen Suchmaschinenoptimierung.

Möchte man den eigenen Namen in dem Domainnamen einbauen, kann man sich an mehreren Möglichkeiten bedienen. So kann man den Namen durch einen Bindestrich in Vor- und Nachnamen teilen, man kann ihn aber auch zusammenschreiben. Dies bleibt dem Einzelnen vollkommen selbst überlassen, sodass man hier ganz nach dem eigenen Geschmack entscheiden kann.

Finden sich Personennamen in einem Domainnamen wieder, muss jedoch auf eine einzige Besonderheit geachtet werden. Grundsätzlich darf man eine Internetseite immer nur unter dem eigenen Namen registrieren. Wer hier mit falschen Namen, vielleicht auch noch mit denen von VIPs arbeitet, öffnet die Tür für dramatischen Ärger. Klagen und ähnliches sind oft nur der Anfang dieses Vorgehens. Hierbei spielt es keine Rolle, ob sich der Internetseitenbetreiber damit selbst nur einen kleinen Spaß erlauben wollte. Also immer bei der Ehrlichkeit und der Realität bleiben, wenn es um den Domainnamen geht.

Viele Einsteiger kommen auf die doch scheinbar so geniale Idee auf eine Internetseite mehrere Domainnamen anzumelden. Die so genannten Keyword-Domains könnten sich ja immerhin zu einem entscheidenden Vorteil entwickeln. Allerdings schafft man sich hierbei nur eine gute Basis und zwar die, für einen PR 0. Suchmaschinen werten dieses Vorgehen als Spamming und strafen es natürlich entsprechend ab und das geschieht mit einem schlechten PageRank. Also: Pro Internetseite nur einen Domainnamen.

Bereits mit diesen kleinen Ratschlägen schafft man sich einen Domainnamen, den man als gute Basis für die Suchmaschinenoptimierung bezeichnen kann. Auch wenn nach der Definition des Namens noch zahlreiche weitere Schritte der Suchmaschinenoptimierung folgen und man ihnen genauso viel Interesse schenken muss, ist der Domainname der erste entscheidende Weg.

Fassen wir nochmals kurz zusammen, auf was Sie bei Ihrem Domainnamen achten sollten:

Wählen Sie starke Keys

Unternehmensname, Stadt, Branche oder Angebot sollten enthalten sein

Alle Wörter müssen ausgeschrieben werden, Finger weg von Abkürzungen

Die wichtigsten Keys sollten durch einen Bindestrich getrennt sein

Grundsätzlich nur ein Domainname für eine Domain, alles andere ist Spamming

Wenn Sie Ihre eigene Domain bewerben möchte, ganz unabhängig für welchen Weg Sie sich hierbei entscheiden, arbeiten Sie mit WWW. Verbraucher und auch gelegentliche User assoziieren unbewusst mit dem WWW eine Domain und nehmen Ihre Werbung somit bewusster war. Dadurch erreichen Sie langfristig eine wesentlich höhere Resonanz.

Ausführlich und auch kurz und knapp haben wir Ihnen nun die wichtigsten Optimierungsmöglichkeiten für Ihren Domainnamen erläutert. Sicherlich werden Sie sie verstanden haben, doch Sie wissen immer noch nicht, wie Sie nun den perfekten Namen finden. Eine Anleitung gibt es hierfür leider nicht. Sie können sich jedoch an einem einfachen Brainstorming bedienen. Nehmen Sie sich Zettel und Stift und schreiben Sie einfach all Ihre Ideen, die Ihnen durch den Kopf spucken auf. Im Anschluss nehmen Sie sich die genannten Optimierungsvorschläge zur Hand und arbeiten Sie in Ihre Ideen ein.

Jörg Kunkel

- Ich beschäftige mich seit vielen Jahren nun mit dem Thema Börse. Es gibt viele Kurstreiber. Manche sind kurzfristig und andere wieder langfristig. Um wirklich Erfolg an der Börse zu haben muss man sich damit auseinandersetzen, um langfristig mit Erfolg zu arbeiten.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *