Skip to main content

Geld verdienen als Übersetzer

Geld verdienen als Übersetzer zählt zu den Freelancern unter den Internet Arbeitern. Die bekanntesten und häufigsten sind sicher die Designer, Programmierer oder auch Texter, doch Übersetzer haben einen besonderen Stand unter den Freelancern, denn gute Übersetzer sind selten und werden gesucht. Ganz besonders ausgefallene Sprachen sind hier sehr gesucht. Man sollte jedoch wissen worauf es ankommt und worauf man besonders achten muss um als Übersetzer zu arbeiten und Geld zu verdienen.

Geld verdienen als Übersetzer ist besonders attraktiv

Hier finden Freelancer ein besonders großes Angebot an Aufträgen oder Aufgaben. das liegt ganz einfach schon mal daran, weil es wenige Übersetzer gibt und die Nachfrage hier durch die Internationalisierung der Unternehmen hier besonders hoch ist. Man kann davon ausgehen, dass die nachfrage hier noch deutlich weiter ansteigen kann und wird. Insbesondere weil auch kleinere Unternehmen durch wachsende Vernetzung Ihre Webseiten mehrsprachig gestalten wollen und müssen um Ihre Kunden zu erreichen.

Warum eignet sich der Übersetzer besonders gut dafür im Internet Geld zu verdienen?

Der Übersetzer gehört zu den klassischen Freiberuflern oder Freelancern. Jeder der schon mal einen Übersetzer benötigt hat weiß, dass dies häufig Menschen sind die von Zuhause aus aggieren. darüberhinaus ist es als Übersetzer relativ einfach sich einen großen Kundenstamm aufzubauen. Zum einen ist hier die Nachfrage seitens der Unternehmen relativ hoch und wenn man einen Kunden gewonnen hat, dann kommt dieser auch recht häufig wieder. Es handelt sich also hier selten um einen einmaligen Auftrag sonder wesentlich häufiger entwickelt sich hier eine gute Zusammenarbeit in der regelmäßig neue Aufträge zustande kommen.

Die hier am häufigsten auftretenden Aufträge sind sicher das Übersetzen von Handbüchern oder Bedienungsanleitungen und auch das Übersetzen von Webseiten in einen andere Sprache. Hier hat sich die Auftragslage allein durch das Zusammenwachsen der europäischen Länder deutlich erhöht, aber auch ist die Nachfrage gestiegen durch die inzwischen weltweite Vernetzung. Selbst kleinere Unternehmen können inzwischen mittels des Internets weltweit Kunden akquirieren und benötigen dafür dann auch Übersetzer.

Worauf es ankommt um als Übersetzer zu arbeiten

Das logischerweise wichtigste ist das Beherrschen einer Sprache. Man sollte diese Sprache wirklich beherrschen und nicht nur fliessend sprechen sondern auch in Schriftform können. Man sollte sich darüber klar sein, dass der Auftraggeber einem vertrauen können muss, schliesslich geht es um die Repräsentation seines Unternehmens, wenn es sich z.B. um die Übersetzung seiner Webseite handelt. Dazu gehört natürlich auch die Bereitschaft auf eigene Verantwortung arbeiten zu wollen und auch zu können.

Wie findet man Kunden als Übersetzer?

Zu aller erst sollte man in so viel wie möglichen Online-Portalen ein Profil anlegen. Da gibt es z.B. lektorat.de, das ist jetzt nur ein Beispiel. Es gibt sehr viele Seiten die sich auf Übersetzungen spezialisiert haben. Suchen wir in Google nach solchen Portalen, dann wird man feststellen, dass es sogar Seiten gibt die Übersetzungen kostenlos anbieten. Da brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen, hierbei handelt es sich um Computerprogrammierte Übersetzunge und die Qualität dieser Programme läßt noch sehr zu wünschen übrig. Erstmal gilt es über geeignete Portale an Kunden zu gelangen. Arbeiten Sie über das Portal ist der Wortpreis eher niedrig, doch die Portale dienen lediglich zum Aufbau von Kontakten und Kunden. In der Regel arbeitet man später direkt mit dem aufgebauten Kunden zusammen und kann dann seinen Preis natürlich auch selbst gestalten.

Darüber hinaus ist die Qualität der Portale recht unterschiedlich. Zum Einstieg eignen sich hier die Portale wie:

  • Elance.com
  • Fiverr.com

hat man sich hier erst mal einen Namen aufgebaut und kann über eine gute Reputation verfügen, dann kann  man sich auch auf die höher preisigen Portale wagen. Wie z.B.

  • Proz.com

Auf Proz.com wird der Wortpreis schon deutlich höher ausfallen, doch um hier erfolgreich zu sein muss man schon etwas nachweisen können.

Zu Beginn geht es um eine gesunde Mischung aus Erfahrung und Verhandlungsgeschick. Zu Beginn muss man, sagen wir mal jedwedes Projekt das man bekommen kann annehmen und abarbeiten. Hat man sich über die Portale einen Namen erarbeitet und aufgebaut kann man auch selbst Kunden gewinnen. Im besten fall wird man sogar weiterempfohlen. Trifft dies zu, dann kann man seine Preise selbst gestalten. Hier gilt natürlich wie überall auch, der Preis gestaltet sich nach Angebot und Nachfrage.

Im Laufe der Zeit wird man also wertvoller und auch deutlich erfolgreicher mit seiner Arbeit als Übersetzer im Bereich der Freiberufler oder Freelancer.

Als Übersetzer im Internet Geld verdienen

Die Vorteile liegen auf der Hand. Man ist sein eigener Herr und kann sich seine Zeit selbst einteilen. Um an Aufträge und Kunden zu kommen eignet sich das Internet besonders gut. Was allerdings dem Einen ein Vorteil ist, ist eventuell auch dem Anderen ein Nachteil. Man ist nun mal für sich selbst verantwortlich um muss sich selbst um Kunden bemühen.

Wer nicht so gut bewandert ist in einer Fremdsprache oder nur Deutsch/Englisch spricht hat sehr viel Konkurrenz in diesem Bereich, aber trotzdem gerne schreibt der ist besser in Geld verdienen als Autor aufgehoben.

Auch hier gilt, dass man erst mal nebenberuflich starten kann und wenn man sich genug Kunden aufgebaut hat kann man immer noch hauptberuflich als Übersetzer loslegen.

Die Chancen als Übersetzer im Internet Geld zu verdienen und sich hier etwas aufbauen zu können sind sehr gut und werden in Zukunft sicher noch um einiges besser werden. Die nachfrage nach Übersetzungen wird sicher noch zunehmen insbesondere weil viele Unternehmen ins Ausland (Europa) expandieren möchten. Hier steht die Industrie noch am Anfang und die Entwicklung wird sicher noch um einige Schritte weiter voran gehen.

Jörg Kunkel

- Ich beschäftige mich seit vielen Jahren nun mit dem Thema Börse. Es gibt viele Kurstreiber. Manche sind kurzfristig und andere wieder langfristig. Um wirklich Erfolg an der Börse zu haben muss man sich damit auseinandersetzen, um langfristig mit Erfolg zu arbeiten.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus


Kommentare

Wege im Internet Geld zu verdienen | Geld verdienen im Internet 27. Mai 2016 um 20:39

[…] Als Übersetzer zu arbeiten ist da schon um einiges besser als als Author zu arbeiten. Hier ist es natürlich notwendig, dass man eine Fremdsprache entsprechend gut beherrscht in Sprache und auch in Schrift. Kleiner Tipp, es ist sehr von Vorteil wenn man hier mit einer Sprache auftrumpfen kann die nicht so oft am Markt zu finden ist. Deutsch und Englisch sprechen natürlich die allermeisten, aber wenn es sich um eine etwas ausgefallenere Sprache handelt, dann kann dies ein durchaus lukrativer Weg sein und angenehme Arbeit die man von Zuhause aus erledigen kann. Mehr Informationen dazu in diesem Artikel: Geld verdienen als Übersetzer […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *