Trading Strategie – Performance – 2015

 

 

Jahr: 2015 Aktuelles Datum:
Monat Woche Profit/Woche Wochenbericht Monat Woche Profit/Woche Link zur Seite
Januar 1 5,55% Januar Woche 1 Juli 26  2,52% Juli Woche 1
25,41% 2 7,35% Januar Woche 2  1,56% 27  2,97% Juli Woche 2
3 2,41% Januar Woche 3 28  4,52% Juli Woche 3
4 5,51% Januar Woche 4 29  2,15% Juli Woche 4
30  –8,05% Juli Woche 5
Februar 5 8,90% Februar Woche 1
16,54% 6 1,28% Februar Woche 2 August 31 1,85% August Woche 1
7 5,80% Februar Woche 3  4,80% 32 1,40% August Woche 2
8 3,12% Februar Woche 4 33 2,40% August Woche 3
34 7,50% August Woche 4
März 9 3,01% März Woche 1
14,67% 10 2,12% März Woche 2 September 35 31,34% September Woche 1
11 1,98% März Woche 3  49,29% 36 8,55% September Woche 2
12 4,83% März Woche 4 37 7,23% September Woche 3
13 2,71% März Woche 5 38 10,57% September Woche 4
April 14 7,24% April Woche 1 Oktober 39 11,97% Oktober Woche 1
13,98% 15 1,59% April Woche 2  24,41% 40 0,45% Oktober Woche 2
16 3,28% April Woche 3 41 3,21% Oktober Woche 3
17 1,87% April Woche 4 42 5,05% Oktober Woche 4
43 2,02% Oktober Woche 5
Mai 18 1,39% Mai Woche 1
7,56% 19 2,17% Mai Woche 2  November 44 12,87% November Woche 1
20 2,00% Mai Woche 3  35,99% 45 6,59% November Woche 2
21 0,80% Mai Woche 4 46 8,53% November Woche 3
47 7,81% November Woche 4
 Juni
 9,86% 22  0,86% Juni Woche 1
23  1,08% Juni Woche 2 Dezember 48 12,28% Dezember Woche 1
24  1,88% Juni Woche 3  23,78% 49 5,64% Dezember Woche 2
25  4,07% Juni Woche 4 50 1,04% Dezember Woche 3
51 1,99% Dezember Woche 4
52 0,59% Dezember Woche 5
Jahr 2015
Gesamt Profit bis heute: 756,27%

 

Trading Woche 1/2015 bis 29/2015

Die Tradingwochen 1/2015 bis 29/2015 waren ganz normale Trading Wochen mit mal etwas mehr oder etwas weniger Gewinn.

Trading Woche 30/2015

In dieser Woche hat sich der DAX als eine echte Bullenfalle entpuppt und uns eine Minus Woche beschert.

Trading Woche 31/2015

In dieser Woche haben wir eine Konto Bereinigung durchgeführt und ganu kontrolliert die Minus Trades abgebaut. Dies ist ab und zu mal notwendig um nicht zuviel Kapital gebunden zu haben und lieber das dadurch wieder frei gewordene Kapital besser bzw. Gewinnorientiert neu anlegen zu können.

Trading Woche 32/2015

In dieser Woche sehen wir unser Trading Konto wieder im normalen Modus. Der Gewinn mit 1,40% ist etwas verzerrt, weil wir unser Konto etwas aufgestockt haben und eine Einzahlung vorgenommen haben.

Trading Woche 33/2015

In dieser Woche haben wir ein Minus realisiert weil die Marktlage zunehmend schlechter oder riskanter wird und die Wahrscheinlichkeit einer ausgewachsenen Börsenkrise stark zunimmt.

Trading Woche 34/2015

In dieser Woche haben wir den größten Wochenverlust im DAX seit 20 Jahren bekommen. Gut, dass wir vergangene Woche bereits reagiert haben und ein Minus in Kauf genommen haben. Durch den daraus resultierenden Pullback konnten wir ein super Wochenergebnis erzielen und unser Konto wieder deutlich aufbessern. Dies versetzt uns jetzt in die Lage kräftig auf Shopping Tour in Aktien zu gehen. Aktien sind derzeit wieder auf Einstiegsniveau und man kann in viele Werte jetzt sehr günstig einsteigen. Es kann die kommende Woche nochmal etwas fallen, doch das dürfte sich in Grenzen halten und höchstens zum Nachkaufen einladen.

Trading Woche 35/2015

Diese Woche war eine klassische Day Trading Woche und wir haben nur kurzfristige Trades ausgeführt. So konnten wir unsere ertragreichste Woche gestalten und haben einen großen Kapitalsprung auf unserem Konto realisieren können. Solche Wochen wünscht sich jeder Trader öfter im Jahr.

Trading Woche 37/2015

In dieser Woche waren zwei Termine die für große Kursbewegungen gesorgt haben. Einmal die Zinsentscheidung der Fed und zum anderen der große Hexensabbat. Beides war eine Überraschung und die Kurse sind kräftig in den Kller gerauscht. das hat zu einem verkraftbaren Verlust in unserem Account geführt. Wir sind für diesen Monat aber immer noch kräftig im Plus.

Trading Woche 38/2015

In dieser Woche der VW Skandal (manipulierte Abgaswerte) für sehr großes Aufsehen gesorgt. Der dadurch entstandene wirtschaftliche Schaden und vor allem Imageschaden für Deutschland ist kaum zu bemessen und einfach nur enorm. Ich für meinen Teil bin fassungslos über das Ausmaß an krimineller Energie die da vorhanden sein muss, um soetwas umzusetzen.

Trading Woche 39/2015

Wir arbeiten im DAX im Day-Trading Modus.

Trading Woche 41/2015

Die Volatilität an den Börsen hat leicht abgenommen, doch die Anleger sind immer noch sehr vorsichtig und nervös. Erste Anzeichen für eine Abkühlung der Weltwirtschaft haben sich in dieser Woche bestätigt. Auch wenn die Wirtschaft noch nicht beunruhigt zu sein scheint, so sind es die Investoren umso mehr..

Trading Woche 43/2015

Diese Woche hat Draghi die Tür für weiter günstiges Geld für die Wirtschaft ganz weit aufgestossen. Es wird weiter günstiges Geld fliessen bis die Wirtschaft sich gründlich erholt hat und die Inflation bei ca. 2% liegt. Dazu hat China den Leitzins erneut gesenkt und auch hier werden weiterhin alle Möglichkeiten genutzt und ausgeführt was die chinesische Wirtschaft wieder in Schwung bringen kann und soll.

Trading Woche 44/2015

Überraschend gute Arbeitsmarktzahlen in den USA haben die Zinswende für dieses Jahr wieder ins Rampenlicht gestellt. Noch nie war die Wahrscheinlichkeit so groß dass die Zinswende doch im Jahr 2015 noch kommt. Die Zinswende, davon gehen führende Wirtschaftsexperten aus, kommt im Dezember 2015.

Trading Woche 45/2015

Die Zinswende in den USA wird immer wahrscheinlicher. Die Ampeln stehen ganz klar auf grün.

Trading Woche 46/2015

Die Zinswende in den USA wird immer wahrscheinlicher. Allen Anzeichen nach wird der Zins in ganz kleinen Schritten angehoben werden und es sieht weiter danach aus, dass der erste Schritt noch im Dezember 2015 kommen wird.

Trading Woche 47/2015

Selbst Anschläge durch die IS in Frankreich konnten die Jahresendrellay nicht aufhalten. Doch ich denke es ist zur Vorsicht geraten. Zum einen könnten die Entwicklungen der IS Angelegenheit schnell ausweiten und deutlich an Brutalität zunehmen. Dies könnte die Kurse weltweit kräftig ins Wanken bringen.

Trading Woche 48/2015

Draghi hat die Kurse weltweit auf Talfahrt geschickt. Grund hierfür ist zwar eine Verlängerung des Anleihenkaufprogramms aber keine monatliche Aufstockung. Insgesamt hat er das Anleihenkaufprogramm aber ausgeweitet. Trotzdem ist der DAX in dieser Woche an nur einem einzigen Tag um mehr als 5% eigebrochen.

Trading Woche 49/2015

Die Unsicherheitsfaktoren an den Börsen wachsen ein weiteres Stück. Zur Zeit sieht es ganz und gar nicht nach einer Jahresendrellay aus.

Trading Woche 50/2015

Diese Woche ist endlich die Zinswende in den USA beschlossene Sache. Sie kommt in homöopatischen Dosen. Die Börse reagierte gelassen.

Trading Woche 51/2015 – 52/2015

Jetzt zum Jahresende sind keine großen Kursbewegenden Ereignisse mehr an der Börse gewesen.

Jörg Kunkel

- Ich beschäftige mich seit vielen Jahren nun mit dem Thema Börse. Es gibt viele Kurstreiber. Manche sind kurzfristig und andere wieder langfristig. Um wirklich Erfolg an der Börse zu haben muss man sich damit auseinandersetzen, um langfristig mit Erfolg zu arbeiten.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus