Vom 30 Mai bis 03 Juni

Trading Vorschau

Indizes, DAX und DOW Jones und andere.

Die kommende Woche dürfte für den DAX und auch den Dow Jones wieder recht spannend werden.

Der DAX Charttechnisch betrachtet:

DAX die Pattsituation hat sich aufgelöst

Auch am Mittwoch regierten wieder die Bullen am deutschen Aktienmarkt. So übersprang der DAX zur Eröffnung mit „Gap“ (Kurslücke) die 200 Tage-Linie (10.120 Pkt.) und kletterte auch im Handelsverlauf weiter nach oben. Damit hat sich die vorherige dreiwöchige „Pattsituation“ positiv aufgelöst.

Mit dem jüngsten Handelsgeschehen besteht eine gute Chance, dass sich ein neuer kurzfristiger Aufwärtstrendimpuls als Bestandteil des immer noch intakten mittelfristigen Aufwärtstrends (Beginn am 11. Februar) etabliert. Ein solcher weist ein charttechnisches Potenzial bis 10.925 Punkte auf (161,8%-Fibonacci-Retracement der aktuellen Konsolidierungsbewegung). Unterstützt wird der deutsche Blue Chip-Index dabei von einem zyklischen Umfeld, das von Gegenwind wieder auf Rückenwind gedreht hat (Basis ist der vierjährige US-Präsidentschaftswahlzyklus).

Daneben bereitet die derzeitige sentiment-technische Situation einen günstigen Nährboden für eine fortgesetzte Aufwärtsbewegung. Denn während der jüngsten Konsolidierungsbewegung, die charttechnisch ja keinen „Schaden“ angerichtet hat, hat sich eine recht negative Grundhaltung von Seiten der Marktteilnehmer gegenüber dem weiteren Marktverlauf herausgebildet (Basis sind die sentix-Befragungen sowie die Entwicklung der CBOE-Put/Call-Ratio). Das jüngste charttechnische Kaufsignal dürfte daher einige Marktteilnehmer auf dem falschen Fuß erwischt haben.

Eine abrupte Umkehr der positiven Marktentwicklung der vergangenen Handelstage ist daher eher unwahrscheinlich. Nächstes „Etappenziel“ ist das letzte Bewegungshoch bei 10.475 Punkten. Nachhaltig zurück unter die 200 Tage-Linie zu fallen, sollte nun vermieden werden.

Der DAX wirtschaftlich betrachtet:

Die weltweite Wirtschaft hellt sich ein kleines bischen weiter auf

Wirtschaftlich hat sich die weltweite Lage ein wenig aufgehellt. Gute Zahlen aus den USA, Europa und sogar Japan haben zu mehr Vertrauen in die Märkte geführt. Weiterhin bleibt aber Japan und auch China noch ein Sorgenkind und hier ist immer noch alles offen. Trotzdem könnte es sein, dass die weltweite Abkühlung der Wirtschaft sich ein wenig entschleunigt hat und es besteht Hoffnung darauf die weltweiten Probleme wieder besser in den Griff zu bekommen. Diese Woche hatte auch die Türkei Ihre Zinsen um 0,5% Punkte gesenkt. So sehen wir auch dort Bemühungen die Wirtschaft zu unterstützen.

Desweiteren war der G7 Gipfel in Japan, der zwar etwas enttäuschte aber auch hier waren Anstregungen zu erkennen die weltweite Lage zu verbessern. Griechenland hat Reformen beschlosssen und bekommt weiter Unterstützung von Europa. Auch scheint der Brexit wieder etwas in weitere Ferne gerückt zu sein, weil nach Umfragen die EU Befürworter die Nase wieder etwas weiter vorne haben. Doch hier muss noch abgewartet werden, weil man nicht wirklich weiß wieviel Bedeutung diesen Umfragen zugewertet werden darf.

Alles in allem hat sich die Lage etwas aufgehellt, zumindest mal soweit, dass wieder Hoffnung besteht, dass das Wirtschaftswachstum wieder anziehen könnte.

Euro.

Der Euro bewegt sich diese Woche zwischen 1,11 und 1,12 und es macht den Anschein es könnte noch weiter runter gehen. Dies stützt den DAX und verleiht diesem Aufwind. Was den Euro betrifft denke ich werden wir nun wieder eine Seitwärtsbewegung zu sehen bekommen. Das hängt letztendlich von der Zinsentwicklung in den USA ab und hier kommen keine wirklich verlässlichen Aussagen.

Gold, Silber und Platin.

Gold und Silber sind wieder etwas mehr unter Druck geraten, insbesondere weil die nächste Zinsentscheidung in den USA wieder mal verschoben wurde und weiter Unsicherheit in den Märkten bleibt. Rückt hier eine weitere Zinserhöhung wieder näher dürfte auch der Gold und Silberpreis wieder weiter davon profitieren.

Öl.

Öl scheint wieder an Boden zu gewinnen und deutlich zulegen. Ich rechne jetzt erst mal mit einer weiteren Seitwärtsbewegung wenn nicht weitere Besonderheiten die Ölförderung zurückdrängen. Eine weitere Erholung der Ölpreise scheint wieder wahrscheinlicher zu werden.

Aktien.

Die aktuelle Börsenlage hat sich wieder ein etwas aufgehellt. Der große Teil an Aktien hat jetzt möglicherweise einen Boden gefunden. Doch bei der weiteren Entwicklung in den Aktien hängt viel von der Zinsentscheidung in den USA ab und auch in Europa wird die Zeit des günstigen Geldes irgendwann wieder zu Ende sein.

Wie sind wir aktuell investiert?

Indizes

Im DAX bin ich jetzt schon mal mit sehr kleinen Positionen auf die Longseite eingestiegen. Doch beobachte ich den Markt hier noch sehr genau und bin sehr vorsichtig.

Rohstoffe

Derzeit bin ich weder in Öl noch in Gold investiert. Silber habe ich einen kleinen Einstieg mit einer Long Position gewagt. Noch bin ich allerdings vorsichtig.

Aktien

Bei Aktien bin ich wieder deutlich optimistischer und man kann sicher jetzt schon nach Schnäppchen schauen und vorsichtig mit kleinen Positionen Einsteigen. Ich habe auch hier kleine Positionen Investiert und habe mich in Goldman Sachs und der Deutschen Telekom eingekauft.

Trading Performance, Analyse und Werkzeuge

Trading Performance

Performance der Trading Strategie, Woche für Woche, finden Sie hier. Die Performance der Trading Strategie

Trading Unterstützung

Gute Unterstützung für eine bessere Trading Performance bekommen Sie hier: Der Vip Trading Club

Bevorzugte Trading Plattformen

eToro

Das führende Investment Netzwerk. Profitieren Sie von der Schwarmintelligenz mit zu 1.000$ Startbonus.

Plus500

Plus500 ist ein führender Anbieter für CFD’s. Hier registrieren und ohne Einzahlung gleich mit 25€ loslegen.

ayondo

ayondo hat im Brokertest mit „sehr gut“ abgeschlossen und ist Broker des Jahres 2014 und 2016.

Die oben erwähnten Markteinschätzungen und Inhalte spiegeln ausschließlich die Meinung des Autors wider. Dies ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und stellt keine Beratung oder Investmentempfehlung dar.

Jörg Kunkel

- Ich beschäftige mich seit vielen Jahren nun mit dem Thema Börse. Es gibt viele Kurstreiber. Manche sind kurzfristig und andere wieder langfristig. Um wirklich Erfolg an der Börse zu haben muss man sich damit auseinandersetzen, um langfristig mit Erfolg zu arbeiten.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Reicher als die XXXXXX
VIP Trading Club
Trading Friends Club
Der Optionen Kompass
Social Binary Options
Binäre Optionen VIP Kurs
Mental Training für Daytrader
Geld zum Nulltarif