Vom 28 bis 30 Dezember 2015

Trading Vorschau

Indizes, DAX und DOW Jones und andere.

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und wir haben nur noch 3 Börsen-Tage in diesem Jahr. Ich denke wir bekommen kaum eine Veränderung da sich eigentlich nichts großes mehr bewegen dürfte. Politisch und wirtschaftlich ist dieses Jahr abgearbeitet.

Ich hoffe Ihr Börsenjahr war genauso erfolgreich wie meines und ich konnte hier ein wenig helfen die aktuelle Marktsituation etwas besser einzuschätzen.

Es ist interessant zu welchen Aussagen sich die Börsenprofis der Banken und andere zum Jahresende verleiten lassen. Die Vergangenheit zeigt sehr deutlich, dass dies nun die Jahreszeit ist in denen die Prognosen weiter daneben liegen als sonst schon. Angeblich fühlen sich die Banken dazu gezwungen weil andere ja auch Prognosen für das zukünftige Jahr aussprechen würden und man Ihnen bei keiner Aussagen nachsagen könne, dass sie keine Ahnung haben. Bei mir kommt dies etwas anders an. Besser wäre sie würden sich auf keine Prognosen für das kommende Jahr verleiten lassen. Das käme zumindest bei mir wesentlich seriöser an.

So ist mein Rat: Lehnen Sie sich zurück, entspannen Sie ein wenig und amüsieren Sie sich über diese Wichtigtuer und deren humoristischen und fantasievollen Vorhersagen. 🙂

Wir werden auf jeden Fall wieder genauere Zukunftsprognosen aufstellen sobald wieder der Alltag in Politik und Börse eingetreten ist.

Euro.

Da die Zinswende nun beschlossene Sache ist und endlich eingeleitet wurde denke ich werden wir im Euro erst mal eine Seitwärtsbewegung zu sehen bekommen bist der nächste Schritt in den USA durchgeführt wird.

Gold, Silber und Platin.

Gold, Silber und auch Platin scheinen in einer Seitwärtsbewegung fest zu hängen. Ich sehe hier auch keine sich ankündigende Änderung. Wir Traden zur Zeit keine Rohstoffe.

Öl.

Der Ölpreis ist weiter kräftig unter Druck geraten und eine weitere Abwärtsbewegung ist fast schon zu erwarten. Der Chart zumindestens sieht ganz danach aus. Niemand scheint zur Zeit an einem steigenden Ölpreis interessiert zu sein und so denke ich wird dieser weiter unter Druck stehen in der kommenden Zeit. Eine Änderung sehe ich hier nicht. Aus diesem Grund traden wir zur Zeit kein Öl.

Aktien.

Zum Ende des Jahres dürfte sich hier kaum noch etwas groß Bewegen. Ich denke die Kurse dürften hier stabil bis ins kommende Jahr bleiben. Vielleicht noch ein wenig fallen, weil einige Trader Ihr Konto gern neutral haben möchten, um sich im kommenden Jahr wieder neu positionieren zu können.

Wie sind wir aktuell investiert?

Indizes

Wir haben für dieses Jahr alle Trades geschlossen und warten erst mal ab wie das neue Jahr beginnt.

Rohstoffe

Zur Zeit sind wir nicht in Rohstoffen investiert

Aktien

Vergangene Woche haben wir unsere Aktien RWE und E.ON mit einem schönen Plus alle verkaufen können und haben aktuell keine Trades mehr offen. Doch im kommenden Jahr werden wir verstärkt in die Versorger investieren da ich glaube, dass diese sich im kommenden Jahr deutlich erholen werden. Elektro-Autos werden aufgrund der Abgasskandale im jetzt bald vergangenen Jahr hinter uns liegen. Wir dürfen aber bestimmt weiteres zu diesem Thema im kommenden Jahr zu lesen bekommen und so dürfte die Nachfrage für Eletro-Autos im Jahr 2016 steigen und damit auch die Versorgung durch die Versorger RWE und E.ON.

Ich denke es wird sich lohnen Porsche jetzt mal auf die Beobachtungsliste zu setzen, da Porsch sich auf Elektroautos konzentrieren möchte. Dies könnte also in Zukunft recht interessant werden.

Bei Aktien halte ich derzeit besonders die Augen offen, da es viele schöne Einstiegsmöglichkeiten zur Zeit gibt. Ich informiere hier auf dem Blog wenn ich besondere Schnäppchen sehe.

Wichtiger Hinweise:

Die hier genannten Möglichkeiten sind lediglich meine Meinung und bitte nicht als 100%ig zu betrachten. Auch ich kann nicht in die Zukunft schauen. Es sind lediglich Tipps was ich für sehr wahrscheinlich halte.

Vergessen Sie nicht, dass Trading auch Risiken mit sich bringt. Doch mit der richtigen Strategie kann man das Risiko minimieren und Gewinne maximieren…

Erfahren Sie hier mehr über unsere hochwirsame Trading Strategie.

Die Trading Strategie ist auf Sicherheit, Risikominimierung mit Gewinnmaximierung ausgelegt, sowie gut und leicht erlernbar.

Jörg Kunkel

- Ich beschäftige mich seit vielen Jahren nun mit dem Thema Börse. Es gibt viele Kurstreiber. Manche sind kurzfristig und andere wieder langfristig. Um wirklich Erfolg an der Börse zu haben muss man sich damit auseinandersetzen, um langfristig mit Erfolg zu arbeiten.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.