Vom 27 bis 31 Juli 2015

Trading Vorschau

Indizes, DAX und DOW Jones und andere.

Der DAX befindet sich seit dieser Woche wieder im normalen Modus.Der Kursrückgang der vergangenen Woche dürfte zum Teil auf die Kursverluste der chinesischen Börse zurückzuführen sein. Ich sehe für den DAX in den ersten Tagen der kommenden Woche noch etwas zurückhaltung der Anleger. Die Kurse dürften sich um die 11.300er Marke aufhalten und zum Ende der kommenden Woche denke ich werden wir wieder steigende Kurse zu sehen bekommen.Es ist eigentlich nur noch eine Frage der Zeit wann der DAX nach oben ausbricht und die 12.400er Marke überschreitet. Vorsichtig auf Long zu gehen ist für den DAX sicher richtig nach der derzeitigen Wirtschaftslage. Die Kursbeherschende Euphorie zu Beginn diesen Jahres ist im Moment erst mal vorbei, kommt aber in der zwiten Jahreshälfte sicher wieder.

Der DOW Jones schwächelt zu Zeit etwas. Erstens ist er stark durch die zur Zeit vorherrschenden Börsensituation an der chinesischen Börse belastet und die Wirtschaftszahlen waren nicht so gut wie erwartet, darüberhinaus steht eine Zinserhöhung direkt bevor. Diese dürfte wahrscheinlich im September kommen. So sieht es zumindest jetzt aus. Ich denke der DOW Jones wird sich noch eine ganz zeit um die 18.000er Marke bewegen und erst mal seitwärts laufen. Mit anderen Worten ab 17.500 sollte man Long gehen und bei 18.300 short. So ist es zur Zeit. Natürlich kann sich die Marktsituation jederzeit schnell ändern. Weitere Krisenherde wie in der Türkei können schnell aufflammen und die Kurse auch kräftig in den Keller rauschen lassen.

Euro.

Der Euro bewegt sich derzeit um die 1.10er marke und es ist eigentlich nur eine Frage der zeit wann diese nach unten durchbrochen wird und wir nochmal kräftige Kursverluste zu sehen bekommen.

Gold, Silber und Platin.

Gold und Silber haben in der vergangenen Woche den Abwärtstrend wieder mal bestätigt. Auch hier dürften wir nochmal kräftige Bewegungen Richtung Süden zu sehen bekommen. Die Zinsanhebung in den USA werden die Kurse hier nochmal belasten. Danach dürfte der Abwärtstrend sich abschwächen und wir werden wieder einen Aufwärtstrend zu sehen bekommen. Doch bevor es wieder Aufwärts geht kann auch eine Seitwärtsbewegung erst mal die Kurse bei Gold und Silber beherrschen. Doch früher oder später sehen wir wieder Aufwärtsbewegungen bei Gold und Silber.

Für Gold und Silber sehe ich im zweiten Halbjahr eine mögliche Erholung und einen möglichen Trendwechsel. Doch hier sind Trades definitiv nur als eine langfristige Anlage zu betrachten und mit großer Vorsicht durchzuführen.

Platin ist in der vergangenen Woche unter die 1.000$ Marke gerutscht und dürfte noch kräftig nachgeben. Hier ist der Abwärtstrend ebenfalls bestätigt worden und ich glaube hier so schnell nicht an eine Erholung, da die Wiederverwendung von Platin wächst und immer mehr Recycling Material auf dem Markt in einem Kreislauf sein wird könnte der Bedarft an Neumaterial nachlassen, was die Preise sicher drücken kann.

Öl

Der Ölpreis ist in den vergangenen Tagen deutlich eingebrochen. Das haben wir in den letzten Wochen auch so vorausgesehen und hier veröffentlicht. Noch sehe ich den Ölpreis kräftig unter Druck stehend und ich denke das dürfte auch noch eine Zeit so bleiben. Zum einen kommt ein weiterer großer Ölhändler durch die Einigung im Atomstreit jetzt wieder in den Welthandel zurück und es ist davon auszugehen, dass der Iran sicher sein Öl kräftig in den Markt pumpen möchte um die Haushaltskassen wieder neu zu füllen. So dürfte der Ölpreis weiter unter Druck bleiben. Auch wird immer stärker in alternative Energien investiert und die Ölnachfrage dürfte in Zukunft sinken. Bei Öl möchte ich zur vorsicht raten. Langfristig dürfte der Ölpreis sicher wieder zulegen und auf ca. 80 Dollar steigen, doch bis dahin dürften noch einige Orkane durch den Ölpreis wehen.

Wie sind wir aktuell investiert?

Aktuell sind wir im DAX auf LONG positioniert und warten auf den von mir erwarteten Ausbruch nach oben. Dazuhin sind wir jetzt günstig in den Fra 40 und in den UK 100 eingestigen. Die europäischen Indizes haben alle zur Zeit großes Aufwärtspotenzial.

Weiter sind wir in Gold mit kleinen Positionen investiert. Doch hier ist wirklich mit vorsicht dranzugehen und die Positionen sind langfristig zu betrachten.

Bei Öl halten wir uns derzeit raus und warten erst mal eine deutliche Beruhigung ab, um dann neu zu entscheiden.

 

Wichtiger Hinweise:

Die hier genannten Möglichkeiten sind lediglich meine Meinung und bitte nicht als 100%ig zu betrachten. Auch ich kann nicht in die Zukunft schauen. Es sind lediglich Tipps was ich für sehr wahrscheinlich halte.

Vergessen Sie nicht, dass Trading auch Risiken mit sich bringt. Doch mit der richtigen Strategie kann man das Risiko minimieren und Gewinne maximieren…

Erfahren Sie hier mehr über unsere hochwirsame Trading Strategie.

Die Trading Strategie ist auf Sicherheit, Risikominimierung mit Gewinnmaximierung ausgelegt, sowie gut und leicht erlernbar.

Jörg Kunkel

– Ich beschäftige mich seit vielen Jahren nun mit dem Thema Börse. Es gibt viele Kurstreiber. Manche sind kurzfristig und andere wieder langfristig. Um wirklich Erfolg an der Börse zu haben muss man sich damit auseinandersetzen, um langfristig mit Erfolg zu arbeiten.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.