Vom 22 bis 26 Juni 2015

Trading Vorschau

Indizes, DAX und DOW Jones und andere.

Für die jetzt kommende Woche eine Trading Vorschau zu erstellen ist sicher die schwierigste Vorhersage die ich in diesem Jahr verfassen möchte.

Für die kommende Woche steht und fällt alles mit dem Ergebnis das auf der Sonderkonferenz für Griechenland heraus kommt. Der DAX hat jetzt die längste Talfahrt seit 3 Jahren hinter sich und steht nach wie vor wegen der Griechenland Krise unter Druck. Kommt es nun zu einem Grexit oder nicht.

Ich rechne mit einem Grexit für Griechenland. Die Politik hat sich in den vergangenen Tagen keinen Millimeter bewegt und scheint komplett auf Stur geschaltet zu haben. Aus diesem Grund rechne ich auch für die kommende Konferenz mit der gleichen Haltung seitens Griechenland. Sollte dies der Fall sein, kann die EU eigentlich gar nicht anders handeln und Griechenland aus der Eurozone isolieren. Griechenland scheint dazuhin auch noch von Russland etwas Unterstützung zu bekommen, was auch irgendwie logisch ist. Dies dürfte dafür sorgen, dass Griechenland an seiner haltung festhält und dies für schlau zu halten scheint. Ich persönlich denke, dass es für Russland hier ganz sicher nicht um das griechische Volk geht sondern viel mehr um den zu erwartenden Machtzuwachs falls sich Griechenland von Russland abhängig machen sollte. Meiner Meinung nach dürfte dies die dümmste Entscheidung sein die die Griechen tun können. Doch es macht zum jetzigen Zeitpunkt allen Anschein, dass es darauf hinauslaufen wird.

Was bedeutet die nun für den DAX?

Szenario: Keine Einigung

Der DAX dürfte bei keiner Einigung in der EU mit den Griechen einen kräftigen Satz nach unten machen. Doch ich denke, dass es in einem solchen Fall nur um eine Schreckreaktion an den Börsen kommen wird. Wie weit ein solcher Fall nach unten bewegen wird ist nicht vorhersehbar, doch denke ich dass die 10.500 etwa zu sehen sein könnten. Viel weiter runter geht es meiner Meinung nach nicht, da die Börse doch schon einen großen teil bereits eingepreist hat. Doch Panikverkäufe dürften hier sicher zustande kommen. Dies gilt meiner Meinung nach für alle Indizes in der gesamten Eurozone.

Szenario: Einigung

Kommt es zu einer für mich sehr überraschenden Einigung und die Griechen lenken ein, dann dürfte der DAX satt ins Plus laufen und ebenso alle europäischen Indizes mit. Das ist natürlich die Situation die ich mir auch wünschen würde, doch dafür sehe ich kaum noch eine Möglichkeit.

Mein Rat:

Ich rate soweit möglich keine Trades zu setzen und erst mal abwarten was am Montag für ein Signal zu sehen ist.

Was bedeutet es für den DOW Jones?

Szenario: keine Einigung

Der DOW dürfte dann sicher auch um die 2% verlieren, diese aber recht schnell wieder zurüch nach oben laufen. Hier kommt es wenn, dann nur zu einer kleinen Schrecksituation und dieser schreck dürfte vermutlich recht schnell wieder verschwinden.

Szenario: Einigung

Dann denke ich sehen wir auch wieder steigende Kurse in der kommenden Woche im DOW Jones.

Euro.

Der Euro dürfte sich in der kommenden Woche weiter in der Konsolidierungszone bewegen und nur je nach Ausgang der Verhandlungen kurzzeitige Piks Auf.- oder Abwärts zeigen.

Gold, Silber und Platin.

Bei Gold, Silber und Platin ist in den kommenden Wochen mit weiter großen Kurssprüngen in beide Richtungen zu rechnen. Langfristig sehe ich hier die Kurse wieder steigen, doch zum jetzigen Zeitpunkt ist hier mit hoher Volatilität zu rechnen. Also Vorsichtig sein.

Öl

Für Öl ist es derzeit schwierig eine genaue Vorschau zu bestimmen. Hier sehe ich derzeit noch eher sinkende Preise. Sinkende Kurse halte ich für wahrscheinlicher zur Zeit. Langfristig dürften hier die Kurse aber wieder stark ansteigen.

Wie sind wir aktuell investiert?

Weiterhin haben wir nur kleine Positionen im DAX, Fra 40 und SMI bzw auch im UK 100 auf Long stehen. Etwas größere Positionen setzen wir erst nach einer Griechenlandentscheidung innerhalb der EU. Dann ist eine eindeutige Richtung erst wieder erkennbar. Bis dahin halten wir nur die kleinen Long Positionen in den europäischen Indizes. Wir haben hier eine Größe gewählt, so dass uns ein Kursverfall um weitere 1.000 Punkte in den jeweiligen Indizes keine größeren Probleme beschaffen werden falls es zu einem Grexit kommt.

 

Wichtiger Hinweise:

Die hier genannten Möglichkeiten sind lediglich meine Meinung und bitte nicht als 100%ig zu betrachten. Auch ich kann nicht in die Zukunft schauen. Es sind lediglich Tipps was ich für sehr wahrscheinlich halte.

Vergessen Sie nicht, dass Trading auch Risiken mit sich bringt. Doch mit der richtigen Strategie kann man das Risiko minimieren und Gewinne maximieren…

Erfahren Sie hier mehr über unsere hochwirsame Trading Strategie.

Die Trading Strategie ist auf Sicherheit, Risikominimierung mit Gewinnmaximierung ausgelegt, sowie gut und leicht erlernbar.

Jörg Kunkel

- Ich beschäftige mich seit vielen Jahren nun mit dem Thema Börse. Es gibt viele Kurstreiber. Manche sind kurzfristig und andere wieder langfristig. Um wirklich Erfolg an der Börse zu haben muss man sich damit auseinandersetzen, um langfristig mit Erfolg zu arbeiten.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Reicher als die XXXXXX
VIP Trading Club
Trading Friends Club
Der Optionen Kompass
Social Binary Options
Binäre Optionen VIP Kurs
Mental Training für Daytrader
Geld zum Nulltarif