Vom 20 bis 24 Juni

Trading Vorschau – Prognose

Indizes, DAX und DOW Jones und andere.

Die kommende Woche dürfte für den DAX und auch den Dow Jones sehr volatil werden.

Der DAX Charttechnisch betrachtet:

DAX konzentriert sich auf den Brexit

Die kommende Woche wird sicher komplett vom Brexit Thema eingenommen und bestimmt werden. Eines dürfte sicher sein, es wird volatil.

Dazu passend sei angemerkt, dass derzeit 66 % Prozent der DAX-Komponenten unterhalb der 200-Tage-Linie notieren und zudem 87 % der Titel einen negativen, mittelfristigen Trend aufweisen. Neun Papiere sind weniger als fünf Prozent von den jeweiligen 52-Wochen-Tiefs entfernt. Der durchschnittliche Abstand aller Werte liegt bei 13,88 %. Insofern lässt sich derzeit, zumindest auf technischer Basis, kein ausreichend tragfähiges Chance- und Risikoprofil definieren.

Neben dem Blick auf die Aktienmärkte sei an dieser Stelle auch kurz der technische Ausbruch des Goldpreises erwähnt. Gestern wurde ein prozyklisches Zweijahreshoch erreicht, im weiteren Verlauf wurden große Teile der zwischenzeitlichen Tagesgewinne wieder abgegeben.

Der DAX wirtschaftlich betrachtet:

Die deutsche Wirtschaft wächst stabil

Ganz im Gegensatz zur Entwicklung an den Börsen ist die deutsche Wirtschaft zumindest im Moment noch recht stabil und die Wirtschaftsprognosen für das kommende Halbjahr sind sogar etwas angehoben worden. Doch auch hier richten sich alle Augen auf den möglichen Brexit. Die Brexit Wahrscheinlichkeit ist enorm hoch und man sollte sich auf jeden Fall darauf einrichten.

Kommt es zum Brexit sind die Folgen für die Wirtschaft nicht absehbar.

Euro.

Auch hier bestimmt der drohende Brexit einfach alles. Je mehr es darauf hinausläuft, dass ein Brexit droht, um so mehr sollte der Euro unter Druck geraten.

Gold, Silber und Platin.

Gold und auch Silber dürften von einem Brexit sicher profitieren. Je mehr es auf einen Brexit hinausläuft um so stärker dürfte hier der Kaufdruck sein. Doch ich denke, dass dies nur kurzfristig positiv für Gold und Silber sein dürfte.

Öl.

Öl scheint wieder an Boden zu gewinnen und kann wieder zulegen. Ich rechne jetzt erst mal mit einer weiteren Seitwärtsbewegung wenn nicht weitere Besonderheiten die Ölförderung zurückdrängen. Eine weitere Erholung der Ölpreise scheint wieder wahrscheinlicher zu werden.

Aktien.

Hier würde ich ganz klar erst mal die Entscheidung in England abwarten. Danach werden die Karten hier wieder neu gemischt.

Wie sind wir aktuell investiert?

Indizes

Im Dax habe ich nur eine sehr kleine Long Position bei 9500 Punkten eröffnet. Hier kann ich dann Nachkaufen falls es durch einen Brexit nochmal kräftig runter gehen sollte.

Rohstoffe

Auch hier habe ich alle Positionen geschlossen und warte die Brexit Entscheidung erst mal ab.

Aktien

Aktien Positionen habe ich erst mal alle geschlossen und warte den Ausgang des Referendums in England bezüglich dem Verbleib in der EU ab. Nach dem Ausgang werde ich dann erneut auf Schnäppchenjagt gehen. Kommt der Brexit, sollten hier einige Aktien kräftig an Wert verlieren. Ich denke jedoch, dass der Kursverlust nur kurzfristig sein sollte und sich mit einem Entscheid zum Brexit hier einige Gelegenheiten auftun sollten.

Trading Performance, Analyse und Werkzeuge

Trading Performance

Performance der Trading Strategie, Woche für Woche, finden Sie hier. Die Performance der Trading Strategie

Trading Unterstützung

Gute Unterstützung für eine bessere Trading Performance bekommen Sie hier: Der Vip Trading Club

Bevorzugte Trading Plattformen

eToro

Das führende Investment Netzwerk. Profitieren Sie von der Schwarmintelligenz mit zu 1.000$ Startbonus.

Plus500

Plus500 ist ein führender Anbieter für CFD’s. Hier registrieren und ohne Einzahlung gleich mit 25€ loslegen.

ayondo

ayondo hat im Brokertest mit „sehr gut“ abgeschlossen und ist Broker des Jahres 2014 und 2016.

Die oben erwähnten Markteinschätzungen und Inhalte spiegeln ausschließlich die Meinung des Autors wider. Dies ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und stellt keine Beratung oder Investmentempfehlung dar.

Jörg Kunkel

- Ich beschäftige mich seit vielen Jahren nun mit dem Thema Börse. Es gibt viele Kurstreiber. Manche sind kurzfristig und andere wieder langfristig. Um wirklich Erfolg an der Börse zu haben muss man sich damit auseinandersetzen, um langfristig mit Erfolg zu arbeiten.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.