Vom 16 bis 20 November 2015

Trading Vorschau

Indizes, DAX und DOW Jones und andere.

Der DAX ist vergangene Woche kräftig unter Druck geraten. Die zunehmende Wahrscheinlichkeit der Zinswende in den USA sollte dem DAX eher Aufwärts-Drang verleihen. Doch ist es für die kommende Woche sehr schwierig eine gute Diagnose zu erstellen. Es ist durchaus möglich, dass wir weitere Überraschungen zu sehen bekommen. Für mich ist dies ein Grund den DAX erst mal nur zu beobachten und auf sicherere Zeiten zu warten.

Der DOW Jones ist da schon etwas besser zu bewerten und auch für die kommende Woche sehe ich eher einen Abwärtsdruck durch die immer wahrscheinlicher werdende Zinswende. Gute Unternehmenszahlen können diesen Abwärtsdruck in eine Seitwärtsbewegung wandeln, doch ist eher mit Abwärtsbewegungen zu rechnen. Steigende Werte bekommen wir hier erst wieder wenn die Zinswende durchgeführt wurde und hier wieder mehr Klarheit in der zukünftigen Geldpolitik in den USA zu sehen ist.

Ebenso wie schon im DOW Jones verhält es sich mit dem US Tech 100 auch. Hier denke ich wird es für die kommende Woche erst mal Seitwärts gehen mit sinkenden Tendenzen.

Euro.

Der Euro dürfte wieder in eine Seitwärtsbewegung weiter laufen. Mit zunehmender Wahrscheinlichkeit für die Zinswende in USA dürfte den Euro weiter nach unten drücken, doch das geschieht erst wenn die Zinswende wirklich ausgesprochen wird und Realität wird.

Gold, Silber und Platin.

Gold, Silber und auch Platin scheinen in einer Seitwärtsbewegung fest zu hängen. Ich sehe hier auch keine sich ankündigende Änderung. Wir Traden zur Zeit keine Rohstoffe.

Öl.

Öl ist und bleibt weiter schwierig. Ich sehe hier keine langfristige Richtung und aus diesem Grund trade ich kein Öl zur Zeit.

Aktien.

Aktien wie Facebook Google und andere dieser Branche sind für uns derzeit die klaren Favoriten. VW haben wir diese Woche ganz genau beobachtet und bis jetzt hat diese sich aus unserer Sicht erstaunlich stabil gehalten, trotz rückläufiger Verkaufszahlen und weitere Skandalnews. Noch sehe ich hier keinen großen Aufwärtsdrang doch der dürfte sicher irgendwann kommen. Aus diesem Grund sind wir mit sehr kleinen Positionen bei VW positioniert und warten weiter auf die Zeit bis wir hier kräftig zuschlagen können. Beginnt VW erst mal wieder zu steigen dürfte sich diese Aktie schnell erholen, doch dafür denke ich sind weitere Umbauten in der Konzernführung dringend nötig.

Wie sind wir aktuell investiert?

Indizes

Derzeit sind wir weiterhin Short im US Tech 100 und schauen nach Gelegenheiten im DAX oder DOW Jones.

Rohstoffe

Zur Zeit sind wir nicht in Rohstoffen investiert

Aktien

Wir haben RWE, E.ON nachgekauft. Bei der Commerzbank Aktie haben wir die Gewinne jetzt mitgenommen. Weiterhin haben wir noch eine kleine Position in VW stehen.

Wichtiger Hinweise:

Die hier genannten Möglichkeiten sind lediglich meine Meinung und bitte nicht als 100%ig zu betrachten. Auch ich kann nicht in die Zukunft schauen. Es sind lediglich Tipps was ich für sehr wahrscheinlich halte.

Vergessen Sie nicht, dass Trading auch Risiken mit sich bringt. Doch mit der richtigen Strategie kann man das Risiko minimieren und Gewinne maximieren…

Erfahren Sie hier mehr über unsere hochwirsame Trading Strategie.

Die Trading Strategie ist auf Sicherheit, Risikominimierung mit Gewinnmaximierung ausgelegt, sowie gut und leicht erlernbar.

Jörg Kunkel

- Ich beschäftige mich seit vielen Jahren nun mit dem Thema Börse. Es gibt viele Kurstreiber. Manche sind kurzfristig und andere wieder langfristig. Um wirklich Erfolg an der Börse zu haben muss man sich damit auseinandersetzen, um langfristig mit Erfolg zu arbeiten.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Reicher als die XXXXXX
VIP Trading Club
Trading Friends Club
Der Optionen Kompass
Social Binary Options
Binäre Optionen VIP Kurs
Mental Training für Daytrader
Geld zum Nulltarif