Vom 15 bis 19 August

Trading Vorschau – Prognose

Indizes, DAX und DOW Jones und andere.

Die kommende Woche entscheidet im DAX und auch im Dow Jones wie es in den kommenden Wochen, Monaten weiter gehen könnte..

Der DAX Charttechnisch betrachtet:

DAX warten auf die große Berfreiung

Nachdem sich die Neigung vom Wochenanfang zu ersten Gewinnmitnahmen am Mittwoch noch einmal verstärkt hatte, zeigte sich gestern eine Tendenz der Marktteilnehmer erneut Zukäufe beim deutschen Blue Chip Index durchzuführen. Ein merklicher Befreiungsschlag konnte hierbei jedoch noch nicht gelingen.

Unter technisch-quantitativen Gesichtspunkten ist zunächst einmal hervorzuheben, dass das kurzfristig wichtige 38,2%-Fibonacci Retracement des letzten aufwärts gerichteten Kursimpulses vom Anfang des Monats um 10.530 Punkte nicht nachhaltig unterschritten wurde (siehe Grafik). Hierdurch bleibt auch der kurzfristige Aufwärtstrend beim DAX dynamisch intakt. Charttechnisch kritisch zu bewerten wäre sogar erst ein Unterschreiten des ehemaligen Jahreshochs um 10.475 Punkte.

Damit bleibt die technische Ausgangslage beim DAX unverändert. Gerade aufgrund der günstigen Zyklentechnik zeigt sich eine gute Chance, dass der mittelfristige Aufwärtstrend noch nicht zu seinem Abschluss gekommen ist. Bis Anfang September ergibt sich auf Basis der „Measured Move“-Projektion für den DAX ein Kurspotenzial bis rund 11.000 Punkte. Eine erste Bestätigung für diese günstige Annahme wäre ein deutliches Überwinden des gestrigen Tageshochs um 10.625 Punkte. Hierdurch könnte eine trendbestätigende Wimpel-Formation zum Abschluss kommen

Der DAX wirtschaftlich betrachtet:

Die deutsche Wirtschaft zeigt sich unbeeindruckt

Hört man den Vorständen der Unternehmen zu, so könnte man glauben der Brexit ist schon wieder Geschichtee. Ist einerseits ja ganz schön, dass man hier positiv in die Zukunft schaut, doch ich könnte mir vorstellen dass wir hiervon nochmal wieder einegholt werden. Ehrlich gesagt wundert mich die neue positive Einstellung etwas. Ich rate hier zur Vorsicht und sich nicht von der Euphorie anstecken zu lassen.

Euro.

Der Euro ist wieder etwas stärker geworden und könnte noch etwas weiter zulegen. Genau genommen ist es aber so, dass der Dollar etwas an Wert verloren hat und dies könnte sich weiter fortsetzen.

Gold, Silber und Platin.

Gold und Silber sind in der vergangenen Woche seitwärts gelaufen, könnten aber bald wieder Aufwind bekommen. Da drohen wirtschaftliche Einbußen wegen des Brexits und auch der wieder sinkende Ölpreis kann hier noch für etwas Aufwind sorgen.

Öl.

Die Öl Preise stehen unter Druck und auch hier sollte sich in der jetzt kommenden Woche nicht viel ändern.

Aktien.

Aktuelle Aktien Analysen finden Sie hier: Aktuelle Aktien Analysen

Wie sind wir aktuell investiert?

Indizes

Derzeit bin ich im britischen Leitindex kräftig Short und sollte dieser noch etwas zulegen werde ich hier meien Shortpositionen weiter ausbauen.

Rohstoffe

Hier bin ich in Gold und Silber Long positioniert und halte diese Positionen auch. Mit anderen Worten lasse die Gewinne laufen so lange es möglich ist. Derzeit sind Gold und Silber in einem bestätigten Aufwärtstrend und dies kann auch noch eine ganze Weile so anhalten. Brexit, Banken Sorgen halten diesen Trend am laufen.

Aktien

Zusätzlich zu den Automobilwerten wie BMW und Daimler bin ich nun in amerikanische Finanzwerte wie Goldman Sachs eingestiegen. Mit zunehemnden Chancen auch eine Zinserhöhung in den USA sollten diese auch an Wert zulgen.

Ich werde sicher darüber berichten unter: Aktuelle Aktien Analysen

Trading Performance, Analyse und Werkzeuge

Trading Performance

Performance der Trading Strategie, Woche für Woche, finden Sie hier. Die Performance der Trading Strategie

Trading Unterstützung

Gute Unterstützung für eine bessere Trading Performance bekommen Sie hier: Der Vip Trading Club

Bevorzugte Trading Plattformen

eToro

Das führende Investment Netzwerk. Profitieren Sie von der Schwarmintelligenz mit zu 1.000$ Startbonus.

Plus500

Plus500 ist ein führender Anbieter für CFD’s. Hier registrieren und ohne Einzahlung gleich mit 25€ loslegen.

ayondo

ayondo hat im Brokertest mit „sehr gut“ abgeschlossen und ist Broker des Jahres 2014 und 2016.

Die oben erwähnten Markteinschätzungen und Inhalte spiegeln ausschließlich die Meinung des Autors wider. Dies ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und stellt keine Beratung oder Investmentempfehlung dar.

Jörg Kunkel

- Ich beschäftige mich seit vielen Jahren nun mit dem Thema Börse. Es gibt viele Kurstreiber. Manche sind kurzfristig und andere wieder langfristig. Um wirklich Erfolg an der Börse zu haben muss man sich damit auseinandersetzen, um langfristig mit Erfolg zu arbeiten.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Reicher als die XXXXXX
VIP Trading Club
Trading Friends Club
Der Optionen Kompass
Social Binary Options
Binäre Optionen VIP Kurs
Mental Training für Daytrader
Geld zum Nulltarif