Vom 14 bis 18 Dezember 2015

Trading Vorschau

Indizes, DAX und DOW Jones und andere.

Für die kommende Woche eine Vorschau zu erstellen ist so gut wie kaum möglich. Zum einen haben wir erste Anzeichen in China, dass die Maßnahmen zu einer Erholung der Wirtschaft funktionieren und auch das Weihnachtsgeschäft zieht langsam an. Das müsste eigentlich zu einer Jahresendrellay führen. Doch zum anderen haben wir die Zinswende in den USA und auch eine steigende Terrorgefahr sowie eine Eskalation zwischen Russland und der Türkei. Letzteres dürfte die Kurse kräftig einbrechen lassen.

Ich denke wir bekommen in der kommenden Woche eine Seitwärtsbewegung zu sehen. Eine klare Richtung an den Börsen ist zur Zeit nicht zu erkennen. Auch schon, weil der Ölpreis auf einem neuen 7 Jahrestief steht. Der niedrige Ölpreis sollte eigentlich einen positiven Einfluss auf die Wirtschaft haben, doch irgendwie fruchtet dies nicht so richtig. Wir haben vergangene Woche stark fallende Kurse zu sehen bekommen und auch keine Anzeichen auf eine Jahresendrellay. Dies macht eine Vorhersage sehr schwierig. Ich rate zur Vorsicht für die kommende Woche, weil die Unsicherheitsfaktoren an den Börsen zugenommen haben.

Euro.

Kommt die Zinswende in den USA und es sieht ganz danach aus, dann dürfte der Euro unter Druck geraten und fallende Kurse sollten hier die Folge sein.

Gold, Silber und Platin.

Gold, Silber und auch Platin scheinen in einer Seitwärtsbewegung fest zu hängen. Ich sehe hier auch keine sich ankündigende Änderung. Wir Traden zur Zeit keine Rohstoffe.

Öl.

Der Ölpreis ist weiter kräftig unter Druck geraten und eine weitere Abwärtsbewegung ist fast schon zu erwarten. Der Chart zumindestens sieht ganz danach aus. da keine Bergrenzung der Fördermengen seitens der Opec eingeleitet wurde gehe ich davon aus, dass der Ölpreis weiter unter Druck bleibt. Ich erwarte große Volatilität im Ölpreis mit Abwärtstendenzen.

Aktien.

Nahezu alle Aktien bis auf wenige wie VW sind in der vergangenen Woche stark gesunken. Hier sind die Preise alle unter Druck geraten. Das dürfte mit der erwarteten Zinswende in den USA zu tun haben. Hier denke ich werden wir eine Erholung zu sehen bekommen sobald die Fed Sitzung beendet ist und endlich Sicherheit in der Zinspolitik der USA zu erkennen ist.

Wie sind wir aktuell investiert?

Indizes

Zur Zeit sind wir nur mit einer sehr kleinen Position auf steigendem DAX investiert. Hier erwarte ich eine baldige Erholung.

Rohstoffe

Zur Zeit sind wir nicht in Rohstoffen investiert

Aktien

Ich habe RWE und E.ON nachgekauft und zusätzlich noch in die Commerzbank Aktie investiert. Nach wie vor halten wir kleinere Positionen in VW. VW ist allerdings etwas risikobehaftet, weil hier noch die Strafen ausstehen die wahrscheinlich sehr hoch ausfallen können. Doch VW strukturiert um und leitet große Sparmaßnahmen ein. Dies sollte zu einer Erholung der VW Aktie führen. Aus diesem Grund sind wir mit kleinen Positionen in VW investiert. Wir haben bereit bei 97€ je Aktie gekauft und in den verganmgenen Tagen immer wieder kleine Positionen nachgekauft. Ich erwarte eine Erholung der VW Aktie langfristig bis ca. 170€ je Aktien.

Ich denke es wird sich lohnen Porsche jetzt mal auf die Beobachtungsliste zu setzen, da Porsch sich auf Elektroautos konzentrieren möchte. Dies könnte also in Zukunft recht interessant werden.

Bei Aktien halte ich derzeit besonders die Augen offen, da es viele schöne Einstiegsmöglichkeiten zur Zeit gibt. Ich informiere hier auf dem Blog wenn ich besondere Schnäppchen sehe.

Wichtiger Hinweise:

Die hier genannten Möglichkeiten sind lediglich meine Meinung und bitte nicht als 100%ig zu betrachten. Auch ich kann nicht in die Zukunft schauen. Es sind lediglich Tipps was ich für sehr wahrscheinlich halte.

Vergessen Sie nicht, dass Trading auch Risiken mit sich bringt. Doch mit der richtigen Strategie kann man das Risiko minimieren und Gewinne maximieren…

Erfahren Sie hier mehr über unsere hochwirsame Trading Strategie.

Die Trading Strategie ist auf Sicherheit, Risikominimierung mit Gewinnmaximierung ausgelegt, sowie gut und leicht erlernbar.

Jörg Kunkel

- Ich beschäftige mich seit vielen Jahren nun mit dem Thema Börse. Es gibt viele Kurstreiber. Manche sind kurzfristig und andere wieder langfristig. Um wirklich Erfolg an der Börse zu haben muss man sich damit auseinandersetzen, um langfristig mit Erfolg zu arbeiten.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Reicher als die XXXXXX
VIP Trading Club
Trading Friends Club
Der Optionen Kompass
Social Binary Options
Binäre Optionen VIP Kurs
Mental Training für Daytrader
Geld zum Nulltarif