Vom 09 bis 13 Mai

Trading Vorschau

Indizes, DAX und DOW Jones und andere.

Die kommende Woche dürfte für den DAX und auch den Dow Jones wieder recht spannend werden.

Der DAX Charttechnisch betrachtet:

DAX der Impuls dehnt sich weiter aus

Einmal mehr wurde gestern deutlich, welchen Stellenwert die über die Marktstruktur abgeleiteten Unterstützungen und Widerstände haben. So ist es dem DAX erneut nicht gelungen die mediane Linie unseres Price-Range-Channels (9.937) sowie die aufwärtsgerichtete Gann-Linie zurückzuerobern. Damit scheint ein Test des Supportcluster im Bereich von 9.715 Zählern unausweichlich. Dort treffen die untere Begrenzung des oben erwähnten Kanals sowie die mediane Linie des linearen Regressionskanals aufeinander.

Darüber hinaus findet sich bei 9.740 Punkten das 38,2%-Retracement, so dass davon ausgegangen werden kann, dass in der skizzierten Zone die Weichen für die weitere Bewegungsrichtung gestellt werden. Die Wahrscheinlichkeiten, dass sich der laufende Abwärtsimpuls ausdehnen wird, sind höher zu gewichten. Nicht zuletzt die Tatsache, dass mittlerweile 70% der DAX-Komponenten unterhalb des 200-Tage-Durchschnitts notieren, spricht für diese These.

Der DAX wirtschaftlich betrachtet:

Die weltweite Wirtschaft kühlt sich weiter ab als erwartet

Zum jetzigen Zeitpunkt ist die Marktlage durchwachsen. Es sprechen viele Faktoren für ein weiteres Abwärtspotenzial der Kurse in den Indizes. Andererseits sieht es nach einer Aufhellung aus und nach einer wieder etwas mehr anspringenden Wirtschaft. Die Wirtschaftprognosen sind zwar nochmal gesenkt worden doch an eine aufkeimende Rezession scheint niemand wirklich glauben zu wollen. Das macht die Einschätzung für die kommenden Tage recht schwierig.

Mein Optimismus für die Indizes ist immer noch recht verhalten auch wenn man immer mal wieder aufkeimende Hoffnung findet. Noch sind mir die zeichen für eine deutliche Erholung in der Wirtschaft etwas zu gering. Aber man kann immerhin schon mal einen kleinen Hoffnungsschimmer aufkeimen sehen. das ist doch schon mal etwas. An eine rezession glaube ich zum jetzigen Zeitpunkt auch nicht wirklich. Doch China ist und bleibt nach wie vor ein Wackelkandidat. Sollte es hier zu weiteren und sich ausweitenden Tubulenzen kommen, wird dies die gesamten Indizes mit nach unten reißen. Auch wenn es sich leicht aufzuhellen scheint, so kann sich dies sehr schnell wieder ändern. Wie wir die jetzt vergangene Woche zu spüren bekommen haben.

Es kann immer noch zu Rückschlägen kommen im DAX und anderen Indizes.

Euro.

Der Euro hat in der vergangenen Woche erst wieder deutlich zugelegt und dann allerdings gedreht. Dies hat den DAX auch wieder leicht gestützt. Es bleibt aber erst mal abzuwarten welche Richtung der Euro in den kommenden Tagen einschlägt. Er hat sich noch nicht wirklich für eine Richtung entschieden.

Gold, Silber und Platin.

Gold und Silber haben an Aufwärtspotenzial verloren und es hängt von der weitern Zinsentwicklung ab. Steigen die Zinsen wird Gold und Silber weniger attraktiv. Bleiben die Zinsen auf dem jetzigen Niveau ist noch etwas Aufwärtspotenzial vorhanden. Doch je näher einen deutliche Zinswende rückt, je weniger Aufwärtspotenzial ist in Gold und Silber zu finden. Hier werden sich die Kursaufstiege eher mehr eintrüben.

Öl.

Öl ist in den vergangen Tagen weiter stabil geworden und die Kurse wurden durch die Waldbrände in Kanada mit angefeuert. Trotz allem sind die Ölpreise immer noch sehr anfällig insbesondere weil die Ölnationen keine Schritte für eine Begrenzung Fördermenge zustande bekommen. Auch wenn es zum jetzigen zeitpunkt wieder stabiler aussieht kann es hier immer noch zu extremen Ausschlägen in beide Richtungen kommen.

Aktien.

Im allgemeinen denke ich sind weitere Abschläge in der Aktienwelt zu erwarten bis die weltwirschaftliche Situation sich wieder deutlich mehr aufhellt. Ich halte mich zur Zeit in allen Lagen der Börse eher zurück und warte auf wieder bessere und eindeutigere Zeiten.

Wie sind wir aktuell investiert?

Indizes

Im DAX bin ich jetzt schon mal mit sehr kleinen Positionen auf die Longseite eingestiegen. Doch beobachte ich den Markt hier noch sehr genau und bin sehr vorsichtig.

Rohstoffe

Gold und auch Silber rückt wieder deutlich weiter in den Fokus und schein wieder interessanter zu werden. Beim Öl bin ich hier noch wesentlich mehr vorsichtig.

Aktien

Bei Aktien bin ich wieder deutlich optimistischer und man kann sicher jetzt schon nach Schnäppchen schauen und vorsichtig mit kleinen Positionen Einsteigen. Es sind viele Aktien im Markt die in den vergangenen Monaten sehr stark an Volumen verloren haben und jetzt wieder an Stabilität zugelegt haben. Bei vielen Aktien hat eine Bodenbildung stattgefunden und wenn die Weltwirtschaft wieder mehr an Fahrt aufnimmt kann es hier zu schönen Gelegenheiten kommen auch mal wieder langfristige Anlagen aufzubauen.

Wichtiger Hinweise:

Die hier genannten Möglichkeiten sind lediglich meine Meinung und bitte nicht als 100%ig zu betrachten. Auch ich kann nicht in die Zukunft schauen. Es sind lediglich Tipps was ich für sehr wahrscheinlich halte.

Vergessen Sie nicht, dass Trading auch Risiken mit sich bringt. Doch mit der richtigen Strategie kann man das Risiko minimieren und Gewinne maximieren…

Es handelt sich hier um keine Kaufempfehlungen. Die Entscheidung liegt ganz bei Ihnen. Trading birgt nun mal Risiken in sich und es kann zu Verlusten führen.

Eine gute Unterstützung für die täglichen Entscheidungen findet man im: Vip Trading Club

Jörg Kunkel

- Ich beschäftige mich seit vielen Jahren nun mit dem Thema Börse. Es gibt viele Kurstreiber. Manche sind kurzfristig und andere wieder langfristig. Um wirklich Erfolg an der Börse zu haben muss man sich damit auseinandersetzen, um langfristig mit Erfolg zu arbeiten.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.