Vom 08 bis 12 August

Trading Vorschau – Prognose

Indizes, DAX und DOW Jones und andere.

Die kommende Woche entscheidet im DAX und auch im Dow Jones wie es in den kommenden Wochen, Monaten weiter gehen könnte..

Der DAX Charttechnisch betrachtet:

DAX bauen sich dei Bullen eine Rampe?

Auch am Mittwoch sei für Optimisten am deutschen Aktienmarkt nicht viel zu holen gewesen. Die Kurse hätten die Verluststrecke vom Vortag ausgeweitet und den DAX mit einem Minus von 1,3 Prozent mit 10.538 Punkten aus dem Handel gehen lassen. Trübsal blasen sei allerdings nicht angesagt, denn mit größeren Einbrüchen würden die Wenigsten rechnen.

Dennoch: Die Korrektur laufe – und wenn es nach charttechnischen Kriterien gehe, dann könnte sich die Abwärtsbewegung ruhig noch ein Stück fortsetzen. Idealerweise schließe der DAX nämlich die Kurslücke im Bereich von 10.374/10.403 Punkten und vollziehe gleichzeitig ein Pullback auf die 2015er-Abwärtstrendgerade, die im Augenblick bei 10.370 Zählern verlaufe. Ein solcher Rücksetzer würde dann auch dem typischen Zick-Zack-Bewegungsmuster nachkommen, das gerade in umsatzarmen Regionen oft zu beobachten sei.

Angesichts der überschaubaren Abwärtsdynamik sollte man auf der Unterseite aber nicht zu viel verlangen, zumal von einer Top-Bildung erst unterhalb von 10.000 Punkten gesprochen werden könne. Vielmehr stünden die Chancen nicht schlecht, dass sich die DAX-Bullen mit den leichteren Kursen eine neue Rampe bauen würden, um anschließend die Marke von 10.925/11.000 Punkten ins Visier zu nehmen.

Nachdem sich die Mitglieder der US-Notenbank gestern uneinig über weitere Zinserhöhungen gezeigt hätten (FED-Minutes), komme der DAX dank guten Vorgaben von der Wall Street (Dow Jones: +0,12%) heute zunächst gut aus dem Startblock. Ob es aber für einen direkten Re-Break des 10.650er-Widerstandes reiche, müsse abgewartet werden.

Anleger, die steigende DAX-Kurse erwarten würden, könnten mit dem Wave-Call der Deutschen Bank auf ein solches Szenario setzen. Der aktuelle Hebel liege bei 10,28; die Knock-Out-Schwelle bei 9.625,00. Der Basispreis betrage 9.625,00. Der Kurs liege bei 10,25 (Stand: 18.08.2016 08:23:32). Wer aber als spekulativer Anleger eher short-orientiert sei, könnte mit dem Wave-Put der Deutschen Bank (aktueller Hebel 9,12; Knock-Out-Schwelle bei 11.700,00, Basispreis: 11.700,00, Kurs: 11,56 (Stand: 18.08.2016 08:23:32)) auf fallende Kurse setzen. (18.08.2016/oc/a/i)

Der DAX wirtschaftlich betrachtet:

Die deutsche Wirtschaft wächst solide

Die Unternehmenszahlen die letzte Woche veröffentlicht worden sind, waren alle im Großen und Ganzen gut. Teilweise wurden sogar die Erwartungen noch übertrofffen und sorgten für positive Überraschungen. Dies beflügelte den Dax.

Ich denke allerdings, dass dies nur kurzfristig sein sollte, da die Auswirkungen die uns der Brexit in Europa speziell in Deutschland bringen wird erst noch kommen sollten. Bis jetzt ist mit Blick auf Brexit noch nicht viel geschehen und die Unternehmen können sich noch nicht auf den Brexit vorbereiten oder einstellen. Diese Unsicherheiten sorgen früher oder später für Auftragsrückgänge in Großbritannien und auch ganz Europa.

Euro.

Der Euro ist wieder etwas stärker geworden und könnte noch etwas weiter zulegen. Genau genommen ist es aber so, dass der Dollar etwas an Wert verloren hat und dies könnte sich weiter fortsetzen.

Gold, Silber und Platin.

Gold und Silber sind in der vergangenen Woche seitwärts gelaufen, könnten aber bald wieder Aufwind bekommen. Da drohen wirtschaftliche Einbußen wegen des Brexits und auch der wieder sinkende Ölpreis kann hier noch für etwas Aufwind sorgen.

Öl.

Die Öl Preise können leicht zulegen und auch kommende Woche sollte dies so weiter laufen.

Aktien.

Aktuelle Aktien Analysen finden Sie hier: Aktuelle Aktien Analysen

Wie sind wir aktuell investiert?

Indizes

Derzeit bin ich im britischen Leitindex kräftig Short und sollte dieser noch etwas zulegen werde ich hier meien Shortpositionen weiter ausbauen.

Rohstoffe

Hier bin ich in Gold und Silber Long positioniert und halte diese Positionen auch. Mit anderen Worten lasse die Gewinne laufen so lange es möglich ist. Derzeit sind Gold und Silber in einem bestätigten Aufwärtstrend und dies kann auch noch eine ganze Weile so anhalten. Brexit, Banken Sorgen halten diesen Trend am laufen.

Aktien

Zusätzlich zu den Automobilwerten wie BMW und Daimler bin ich nun in amerikanische Finanzwerte wie Goldman Sachs eingestiegen. Mit zunehemnden Chancen auch eine Zinserhöhung in den USA sollten diese auch an Wert zulgen.

Ich werde sicher darüber berichten unter: Aktuelle Aktien Analysen

Trading Performance, Analyse und Werkzeuge

Trading Performance

Performance der Trading Strategie, Woche für Woche, finden Sie hier. Die Performance der Trading Strategie

Trading Unterstützung

Gute Unterstützung für eine bessere Trading Performance bekommen Sie hier: Der Vip Trading Club

Bevorzugte Trading Plattformen

eToro

Das führende Investment Netzwerk. Profitieren Sie von der Schwarmintelligenz mit zu 1.000$ Startbonus.

Plus500

Plus500 ist ein führender Anbieter für CFD’s. Hier registrieren und ohne Einzahlung gleich mit 25€ loslegen.

ayondo

ayondo hat im Brokertest mit „sehr gut“ abgeschlossen und ist Broker des Jahres 2014 und 2016.

Die oben erwähnten Markteinschätzungen und Inhalte spiegeln ausschließlich die Meinung des Autors wider. Dies ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und stellt keine Beratung oder Investmentempfehlung dar.

Jörg Kunkel

- Ich beschäftige mich seit vielen Jahren nun mit dem Thema Börse. Es gibt viele Kurstreiber. Manche sind kurzfristig und andere wieder langfristig. Um wirklich Erfolg an der Börse zu haben muss man sich damit auseinandersetzen, um langfristig mit Erfolg zu arbeiten.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Reicher als die XXXXXX
VIP Trading Club
Trading Friends Club
Der Optionen Kompass
Social Binary Options
Binäre Optionen VIP Kurs
Mental Training für Daytrader
Geld zum Nulltarif