Vom 06 bis 10 Juni

Trading Vorschau

Indizes, DAX und DOW Jones und andere.

Die kommende Woche dürfte für den DAX und auch den Dow Jones wieder recht spannend werden.

Der DAX Charttechnisch betrachtet:

DAX weiterhin grünes Licht und Vorzeichen

Nach zweitägiger Verschnaufpause tat sich der DAX auch gestern zunächst schwer. Dann aber zeigte sich im Handelsverlauf in etwa auf Höhe des Vortagestiefs (10.160 Pkt.) ein Nachfrageüberschuss, so dass das wichtigste deutsche Aktienmarktbarometer nicht weiter absank. In der Folge kletterte der DAX wieder über die 10.200 Punkte-Marke.

Damit ändert sich die charttechnische Ausgangslage nicht: Seit dem 24. Mai entwickelt sich ein neuer tertiärer Aufwärtstrend, der bisher nur durch eine kurzlebige Verschnaufpause unterbrochen wurde. Der Sprung über die obere Begrenzung der ehemaligen Handelsspanne zwischen rund 10.100 und 9.800 Punkten bzw. das Überwinden der 200 Tage-Linie (akt. auch fast exakt an der 10.100 Punkte-Marke) stellte das entscheidende Signal dar, um den DAX wieder in ein besseres charttechnisches Licht zu rücken. Im Rahmen der nun laufenden Aufwärtsbewegung sollte das letzte Bewegungshoch des mittelfristigen Aufwärtstrends bei 10.475 Punkten einem baldigen Test unterzogen werden.

Der Gesamtbewegung ist im weiteren Verlauf sogar ein weiteres charttechnisches Potenzial bis 10.925 Punkte (161,8%-Fibonacci-Retracement der April/Mai-Konsolidierungsbewegung) zuzubilligen. Vor dem Hintergrund des wieder günstigen zyklischen Umfelds mit Rückenwind bis ca. Mitte Juni dürfte auch auf der Zeitebene noch genügend Spielraum bestehen, dass sich der Index nach oben weiter entfalten kann. Dieses skizzierte Positivszenario wäre erst hinfällig, wenn der DAX im weiteren Verlauf wider Erwarten abermals unter seine 200 Tage-Linie zurückfiele.

Der DAX wirtschaftlich betrachtet:

Die weltweite Wirtschaft hellt sich ein kleines bischen weiter auf

Die letzten NFD Zahlen der USA waren schlechter als erwartet. Das gibt nicht wirklich große Hoffnung für weitere Anstiege im DAX. Im Gegensatz zum DAX hat der Dow Jones kaum Verluste zu verzeichnen trotz schlechter NFD Zahlen. Daher denke ich wird der DAX auch wieder den Aufwärtstrend weiter fortsetzen. Schaut man sich dei Prognosen an, so sind die bullisch denkenden und diie Bären im Gleichgewicht und ich sehe die Lage zum jetzigen Moment auch als neutral. Doch alles in allem hat die Wirtschaft in den vergangenen Wochen wieder etwas an fahrt aufnehmen können und meines Erachtens sollte sich dieser trend weiter fortsetzen können.

So denke ich wird die Entwicklung im DAX zu Beginn der kommenden Woche erst mal seitwärts gehen und zum Ende der kommenden Woche wieder etwas weiter rauf laufen können. Es bleibt auch noch etwas abzuwarten wie die Leitbanken nun aggieren werden auf die letzten Zahlen der Fed.

Euro.

Der Euro hat sich vergangenen Freitag wieder mal deutlich verteuert. Für die kommende Woche rechne ich mit einer Seitwärtsbewegung und gegen Ende der Woche eventuell wieder eine leichte Abwärtsbewegung.

Gold, Silber und Platin.

Gold und auch Silber haben am vergangenen Freitag kräftig zugelegt. Für die kommende Woche denke ich wird aber der Druck auf Gold und auch Silber wieder deutlich zunehmen und hier dürfte die Kurve eher wieder auf Abwärts wechseln.

Öl.

Öl scheint wieder an Boden zu gewinnen und deutlich zulegen. Ich rechne jetzt erst mal mit einer weiteren Seitwärtsbewegung wenn nicht weitere Besonderheiten die Ölförderung zurückdrängen. Eine weitere Erholung der Ölpreise scheint wieder wahrscheinlicher zu werden.

Aktien.

Die aktuelle Börsenlage hat sich wieder ein etwas aufgehellt. Der große Teil an Aktien hat jetzt möglicherweise einen Boden gefunden. Doch bei der weiteren Entwicklung in den Aktien hängt viel von der Zinsentscheidung in den USA ab und auch in Europa wird die Zeit des günstigen Geldes irgendwann wieder zu Ende sein.

Wie sind wir aktuell investiert?

Indizes

Im DAX bin ich jetzt schon mal mit sehr kleinen Positionen auf die Longseite eingestiegen. Doch beobachte ich den Markt hier noch sehr genau und bin sehr vorsichtig. Als sehr interessant sehe ich auch den spanischen Leitindex. Hier sind wir auch mit Long positioniert.

Rohstoffe

Derzeit bin ich weder in Öl noch in Gold investiert. Silber habe ich einen kleinen Einstieg mit einer Long Position gewagt. Noch bin ich allerdings vorsichtig.

Aktien

Bei Aktien bin ich wieder deutlich optimistischer und man kann sicher jetzt schon nach Schnäppchen schauen und vorsichtig mit kleinen Positionen Einsteigen. Ich habe auch hier kleine Positionen Investiert und habe mich in Goldman Sachs und der Deutschen Telekom eingekauft.

Trading Performance, Analyse und Werkzeuge

Trading Performance

Performance der Trading Strategie, Woche für Woche, finden Sie hier. Die Performance der Trading Strategie

Trading Unterstützung

Gute Unterstützung für eine bessere Trading Performance bekommen Sie hier: Der Vip Trading Club

Bevorzugte Trading Plattformen

eToro

Das führende Investment Netzwerk. Profitieren Sie von der Schwarmintelligenz mit zu 1.000$ Startbonus.

Plus500

Plus500 ist ein führender Anbieter für CFD’s. Hier registrieren und ohne Einzahlung gleich mit 25€ loslegen.

ayondo

ayondo hat im Brokertest mit „sehr gut“ abgeschlossen und ist Broker des Jahres 2014 und 2016.

Die oben erwähnten Markteinschätzungen und Inhalte spiegeln ausschließlich die Meinung des Autors wider. Dies ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und stellt keine Beratung oder Investmentempfehlung dar.

Jörg Kunkel

- Ich beschäftige mich seit vielen Jahren nun mit dem Thema Börse. Es gibt viele Kurstreiber. Manche sind kurzfristig und andere wieder langfristig. Um wirklich Erfolg an der Börse zu haben muss man sich damit auseinandersetzen, um langfristig mit Erfolg zu arbeiten.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.