Vom 04 bis 08 Juli

Trading Vorschau – Prognose

Indizes, DAX und DOW Jones und andere.

Die kommende Woche entscheidet im DAX und auch im Dow Jones wie es in den kommenden Wochen, Monaten weiter gehen wird..

Der DAX Charttechnisch betrachtet:

DAX noch herrscht etwas Brexit Angst

Die laufende Erholungsbewegung bleibt intakt. Der deutsche Blue Chip-Index hat sich von seinen „Brexit-Crash“-Tiefs um 9.225/15 Punkte mittlerweile recht deutlich abgesetzt und ist mit dem Sprung zurück über die 9.500 Punkte-Marke wieder in seine Seitwärts-Handelsspanne zurückgekehrt, welche mehr oder weniger seit März Bestand hat. Mit diesem Handelsgeschehen wurde auch ein aus zyklischer Sicht fälliges Zwischentief bestätigt (Basis der Zyklusanalyse ist der vierjährige US-Präsidentschaftswahlzyklus im Wahljahr 2016). Der nun vorhandene zyklische Rückenwind hält bis etwa zur Monatsmitte an. Erst danach wartet der nächste Dämpfer auf den Markt. Insofern sollten die kommenden Handelstage fortgesetzte Erholungschancen bergen. Die weiterhin noch nicht wieder „überkaufte“ Markttechnik wirkt dabei unterstützend.

Die Put/Call-Ratios lagen zuletzt auf erhöhten Niveaus – in Deutschland, insbesondere aber in den USA. Dies bedeutet, dass die Marktteilnehmer nicht viel Vertrauen in die laufende Erholungsbewegung setzen. Gerade diese Vorsicht dürfte jedoch eine solide Absicherung für den Markt darstellen. Zumindest ein weiteres Vordringen in Richtung 200 Tage-Linie (akt. 10.065 Pkt.) sollte für das wichtigste deutsche Börsenbarometer noch machbar sein, bevor der Zyklus im Spätsommer wieder markant nach unten dreht.

Der DAX wirtschaftlich betrachtet:

Die deutsche Wirtschaft könnte auch profitieren

Mit Blick nach London sieht man jetzt schon die ersten Ankündigungen für deutliche Veränderungen der Londoner Zukunft. Banken beginnen bereits viele Arbeitsplätze in den verbleibenden EU Raum umzusiedeln. Darüber hinaus werden sicher alle noch bestehenden Arbeitsplätze die mit der EU zusammenhängen ebenso umgesiedelt werden. Darunter fallen z.B, die EU Arzneimitte Aufsichtsbehörde mit gut 10.000 Arbeitsstellen in London. Ebenso die EU Finanz Aufsichtsbehörde und einiges mehr. Eines dürfte klar sein, alles was irgendwie mit der EU zu tun hat wird den Londoner Raum verlassen und in den verbleibenden EU Raum wechseln.

Desweiteren hat z.B. Vodaphone schon damit gedroht auch seinen Hauptsitz von London abziehen zu wollen. Hier buhlt bereits NRW um die Gunst von Vodaphone. Ich denke, das wird sicher nicht der einzige Konzern sein der früher oder später London verlassen könnte. Wirtschaftsexperten haben vor den wirtschaftlichen Folgen für Großbritannien. Hier wurde von bis zu 800.000 Arbeitplätzen gesprochen die wegfallen könnten. All dies hat aber Großbritannien nicht davon abgehalten sich für einen Brexit zu entscheiden.

Meiner Ansicht nach dürften die in Großbritannien wegfallenden Arbeitsplätze größtenteils in der EU neu entstehen. Die Anzahl der umzusiedelden Arbeitsplätze werden die Anzahl der wegfallenden in der EU überschreiten. Diese Auffassung zumindestens teile ich.

Interessant ist auch, dass die dafür verantwortlichen jetzt nicht zu einer Kandidatur antreten möchten und sich eher schon aus der Politik zurückzuziehen scheinen.

Euro.

Der Euro hat einiges an Verlusten bereits wieder gut gemacht und sollte jetzt wieder in der Seitwärtsbewegung weiter laufen.

Gold, Silber und Platin.

Gold und Silber haben durch den Brexit mächtig zulegen können und haben beide den Aufwärtstrend deutlich bestätigt. Hier schaut es ganz nach weiteren zugewinnen aus, inbesondere weil die chinesische Wirtschaft sich weiter einzutrüben scheint.

Öl.

Öl ist wieder zurück zur 50$ Marke gelaufen und auch hier denke ich wird es wieder in der Seitwärtsbewegung weiterlaufen. Große Veränderungen sehe ich hier derzeit nicht.

Aktien.

Jetzt dürfte es sicher sehr viele Einstiegsmöglichkeiten geben. Aktuelle Aktien Analysen finden Sie hier: Aktuelle Aktien Analysen

Wie sind wir aktuell investiert?

Indizes

Im Dax habe ich nur eine sehr kleine Long Position bei 9500 Punkten eröffnet. Sollte die Brexit Diskussion den Kurs nochmal weiter drücken werde ich hier sicher nochmal nachkaufen. Ich halte allerdings die Positionen jetzt erst mal sehr klein und bin vorsichtig. Es kommen sicher wieder bessere Zeiten auf uns Trader zu.

Rohstoffe

Auch hier habe ich alle Positionen geschlossen und warte jetzt nach dem Brexit erst mal ab.

Aktien

Noch ist es etwas zu früh, doch man sollte jetzt schon mal die Märkte sehr genau beobachten. Hier wird sich bald zeigen wer vom Brexit profitiert und wer nicht. Zeigt sich uns eine Aktie die davon profitieren kann werde ich nicht zögern hier kräftig zuzugreifen. es wird sicher in kürze große Chancen geben.

Ich werde sicher darüber berichten unter: Aktuelle Aktien Analysen

Trading Performance, Analyse und Werkzeuge

Trading Performance

Performance der Trading Strategie, Woche für Woche, finden Sie hier. Die Performance der Trading Strategie

Trading Unterstützung

Gute Unterstützung für eine bessere Trading Performance bekommen Sie hier: Der Vip Trading Club

Bevorzugte Trading Plattformen

eToro

Das führende Investment Netzwerk. Profitieren Sie von der Schwarmintelligenz mit zu 1.000$ Startbonus.

Plus500

Plus500 ist ein führender Anbieter für CFD’s. Hier registrieren und ohne Einzahlung gleich mit 25€ loslegen.

ayondo

ayondo hat im Brokertest mit „sehr gut“ abgeschlossen und ist Broker des Jahres 2014 und 2016.

Die oben erwähnten Markteinschätzungen und Inhalte spiegeln ausschließlich die Meinung des Autors wider. Dies ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und stellt keine Beratung oder Investmentempfehlung dar.

Jörg Kunkel

- Ich beschäftige mich seit vielen Jahren nun mit dem Thema Börse. Es gibt viele Kurstreiber. Manche sind kurzfristig und andere wieder langfristig. Um wirklich Erfolg an der Börse zu haben muss man sich damit auseinandersetzen, um langfristig mit Erfolg zu arbeiten.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.