Vom 02 bis 06 Mai

Trading Vorschau

Indizes, DAX und DOW Jones und andere.

Die kommende Woche dürfte für den DAX und auch den Dow Jones wieder ruhiger werden.

Der DAX Charttechnisch betrachtet:

DAX ist es nur ein kleiner Pullback?

Beim DAX® hatten wir zuletzt die Bedeutung der Marke von 10.100 Punkten hervorgehoben. Auf diesem Niveau fallen verschiedene Hochund Tiefpunkte mit zwei unterschiedlichen Fibonacci-Retracements sowie der Nackenlinie einer inversen Schulter-Kopf-Schulter-Formation zusammen. Das gestrige Tagestief (10.126 Punkte) brachte einen nahezu idealtypischen Pullback an die alten Ausbruchsmarken. Doch nicht nur das: Auf dieser Basis kam es zu einem „intraday reversal“, so dass das Aktienbarometer den Handelstag sogar noch mit einem kleinen Plus beenden konnte. Deshalb besitzt die Verschnaufpause der letzten Handelstage eindeutig konstruktiven Grundcharakter. Das jüngste Verlaufshoch bei 10.474 Punkten markiert nun das nächste Etappenziel.

Von dieser horizontalen Hürde ist es dann nur noch ein Wimpernschlag bis zur riesigen Kurslücke vom ersten Handelstag des Jahres bei 10.486/743 Punkten. Langfristig lässt sich aus der Bodenbildung der ersten Monate sogar ein Kursziel von 11.500 Punkten ableiten, so dass über den Tellerrand hinaus geblickt die Hochs vom November 2015 bei 11.431 Punkten wieder auf die Agenda rücken dürften. Dieses Positivszenario ist indes zu revidieren, sollte der DAX® erneut unter die o. g. Schlüsselmarken bei 10.100 Punkten zurückfallen.

Der DAX wirtschaftlich betrachtet:

Die weltweite Wirtschaft kühlt sich langsamer ab

Die allgemeine wirschaftliche Lage scheint sich weiter zu stabilisieren und auch die Stimmung scheint sich doch etwas aufzuhellen an den Märkten. Trotzdem sehe ich immer noch eine zu große Abhängigkeit vom billigem Geld im Markt und die Erwartungen der Investoren sind enorm hoch.

Noch bin ich hier nicht zu sehr optimistisch, doch die ersten kleinen Anzeichen für eine Beruhigung sind bereits zu erkennen. Man muss aber schon mit der Lupe danach suchen. Aus diesem Grund bin ich hier zum jetzigen Zeitpunkt noch verhalten optimistisch für die kommenden Wochen.

Es kann immer noch zu Rückschlägen kommen im DAX und anderen Indizes. Die Lage hat sich aber wieder etwas mehr aufgehellt und es sind Anzeichen zu sehen, dass es wieder besser werden wird.

Euro.

Der Euro hat in der vergangenen Woche deutlich zugelegt und ist auf 1,145 gestiegen. Er gewinnt wieder an Stärke zurück, weil die europäische Wirtschaft sich zu stabilisieren scheint. Die gesamt europäische Wirtschaft gewinnt wieder etwas mehr an Stärke zurück und so denke ich wird auch der Euro wieder zulegen. Das wird von der EZB nicht so gern gesehen, weil es nicht ganz zur Geldpolitik von Draghi passt. Hier dürften Reaktionen seitens der EZB zu erwarten sein und so denke ich wird die Seitwärtsbewegung weiter im Euro zu sehen sein.

Gold, Silber und Platin.

Gold und Silber hat auch in der jetzt vergangenen Woche wieder deutlich zulegen können und charttechnisch betrachtet sind beide Edelmetalle wieder schön im Aufwärtstrend. Noch ist dieser nicht als stabil zu betrachten doch es sieht ganz danach aus, dass sich dieser Trend weiter fortsetzen könnte. Ich bin hier sehr zuversichtlich weitere Anstiege zu sehen zu bekommen.

Öl.

Öl hat sich wieder deutlich stabilisieren können in den vergangenen Tagen. Auch ist es möglich, dass Amerika die Fördermengen wieder etwas drosseln könnte. Dies würde sich sicher positiv auf den Ölpreis auswirken. Auch wenn es zur Zeit hier recht stabil und positiv aussieht wäre ich jedoch beim Öl noch sehr vorsichtig. Hier kann es durchaus noch zu kräftigen Rückschlägen kommen. meines Erachtens ist hier Vorsicht und ganz genaues Beobachten erst mal sicherer.

Aktien.

Im allgemeinen denke ich sind weitere Abschläge in der Aktienwelt zu erwarten bis die weltwirschaftliche Situation sich wieder deutlich aufhellt. Ich halte mich zur Zeit in allen Lagen der Börse eher zurück und warte auf wieder bessere und eindeutigere Zeiten.

Wie sind wir aktuell investiert?

Indizes

Im DAX bin ich jetzt schon mal mit sehr kleinen Positionen auf die Longseite eingestiegen. Doch beobachte ich den Markt hier noch sehr genau und bin sehr vorsichtig.

Rohstoffe

Gold und auch Silber rückt wieder deutlich weiter in den Fokus und schein wieder interessanter zu werden. Beim Öl bin ich hier noch wesentlich mehr vorsichtig.

Aktien

Bei Aktien bin ich wieder deutlich optimistischer und man kann sicher jetzt schon nach Schnäppchen schauen und vorsichtig mit kleinen Positionen Einsteigen. Es sind viele Aktien im Markt die in den vergangenen Monaten sehr stark an Volumen verloren haben und jetzt wieder an Stabilität zugelegt haben. Bei vielen Aktien hat eine Bodenbildung stattgefunden und wenn die Weltwirtschaft wieder mehr an Fahrt aufnimmt kann es hier zu schönen Gelegenheiten kommen auch mal wieder langfristige Anlagen aufzubauen.

Wichtiger Hinweise:

Die hier genannten Möglichkeiten sind lediglich meine Meinung und bitte nicht als 100%ig zu betrachten. Auch ich kann nicht in die Zukunft schauen. Es sind lediglich Tipps was ich für sehr wahrscheinlich halte.

Vergessen Sie nicht, dass Trading auch Risiken mit sich bringt. Doch mit der richtigen Strategie kann man das Risiko minimieren und Gewinne maximieren…

Es handelt sich hier um keine Kaufempfehlungen. Die Entscheidung liegt ganz bei Ihnen. Trading birgt nun mal Risiken in sich und es kann zu Verlusten führen.

Eine gute Unterstützung für die täglichen Entscheidungen findet man im: Vip Trading Club

Jörg Kunkel

- Ich beschäftige mich seit vielen Jahren nun mit dem Thema Börse. Es gibt viele Kurstreiber. Manche sind kurzfristig und andere wieder langfristig. Um wirklich Erfolg an der Börse zu haben muss man sich damit auseinandersetzen, um langfristig mit Erfolg zu arbeiten.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.