Vom 07 bis 11 März 2016

Trading Performance 38,19% Plus

Vergangene Woche habe ich mein bis bestes Ergebnis in diesem Jahr erzielt. Da hat Draghi mir sehr dabei geholfen. Die ganze Woche war schon recht volatil, doch der Donnerstag letzter Woche hat fast 1.000 Punkte Weg im DAX zurückgelegt. So gut läuft es natürlich selten an einem einzigen Tag und es kommt auch selten vor, dass man wirklich alles richtig macht. Doch vergangene Woche ist mir dies gelungen und da freut man sich natürlich darüber. Jetzt gilt es allerdings wieder einen kühlen Kopf zu bewaren und das Risiko wieder deutlich zu verkürzen.

Die kommenden Wochen sollten zwar volatil sein doch die Richtung ist nicht ganz eindeutig. In solchen Zeiten schaue ich lieber nur zu und steige erst wieder ein, wenn die wirtschaftliche, politische und Geldpolitische Lage wieder deutlichere Signale sendet.

Neuigkeiten der Woche:

Diese Woche hat ganz klar super Draghi für erhebliche Überraschungen gesorgt. das Anleihenkaufprogramm ist nochmal stark ausgeweitet worden. Die Amis haben es eigentlich sehr gut ausgedrückt. „Deren Worte waren: Draghi hat die Basuka ausgepackt und abgedrückt.“

Das trifft es sehr gut. Denn das Anleihenkaufprogramm wurde insofern noch ausgeweitet, dass jetzt auch Unternehmens- und nicht nur Staatsanleihen gekauft werden sollen. Dies sollte natürlich dem ein oder anderen Unternehmen sehr zu Gute kommen.

Zusätzlich könnte auch das Ankaufen von Staatsanleihen noch verändert werden. Bisher durften nur Staatanleihen von liquiden Ländern gekauft werden und so wurden am meisten deutsche Staatsanleihen gekauft. das könnte sich jetzt ändern und wirtschaftlich schwächeren Länder sollten davon profitieren. Wie sich dies jedoch auf die gesamt europäische Wirtschaft auswirkt bleibt bestimmt abzuwarten. Draghi jedenfalls wollte mit aller Gewalt die Inflation wieder antreiben. Doch dies haben die Japaner vor einiger Zeit mit den gleichen Mitteln versucht und es hat nicht funktioniert. Wirtschaftsexperten sagen, dass es auch in Europa nicht funktionieren wird. Ist auch irgendwie logisch. Denn in rückläufiger Wirtschaft bleiben die Investitionen aus und das Geld wird eher angespart. Das treibt die Inflation nicht wirklich an.

Aus diesen Gründen schaue ich jetzt lieber erst mal eine Weile zu und warte auf eindeutigere Zeiten.

Dieser Stabilisierungsversuch sorgte für einen extrem Anstieg der Kurse bei den Indizes und auch sehr vielen Aktien.

Die kommende Woche wird wieder recht interessant werden, mehr dazu finden Sie unter der Trading Vorschau.

Bis jetzt haben wir in diesem Jahr alle, bis auf vier Trading Wochen, mit Gewinn zwischen 0,80% und 31,34% in der Woche abschliessen können.

Eine Übersicht über die gesamte Performance der Trading Strategie, Woche für Woche, finden Sie hier. Die Performance der Trading Strategie

Jörg Kunkel

- Ich beschäftige mich seit vielen Jahren nun mit dem Thema Börse. Es gibt viele Kurstreiber. Manche sind kurzfristig und andere wieder langfristig. Um wirklich Erfolg an der Börse zu haben muss man sich damit auseinandersetzen, um langfristig mit Erfolg zu arbeiten.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus

Kommentare (3)

  1. Pingback: Trading Performance – Vom 14 bis 18 März 2016 – 1,07% Plus | Trading - Die Erfolgs-Strategie

  2. Pingback: Trading Performance – Vom 21 bis 25 März 2016 – 3,15% Plus | Trading - Die Erfolgs-Strategie

  3. Pingback: Trading Performance – Vom 28 März bis 01 April 2016 – 5,73% Plus | Trading - Die Erfolgs-Strategie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.