Oktober Gesamt-Performance

Oktober Trading Performance 24,41% Plus

Der Monat Oktober war für den DAX einer der besten Monate in diesem Jahr.

Entwicklung im DAX

Der DAX hat im Oktober 2015 einen überraschend starken Monat gehabt.

Die DAX Entwicklung war vom Einstiegspunkt im Oktober ca. 9.750 Punkte bis ca. 10.850 Punkte. Somit entstand ein Plus von ca. 1.100 Punkten.

Dax-Oktober-2015

Entwicklung im DOW Jones

Auch der DOW Jones hat sich im Oktober kräftig erholt.

Die DOW Jones Entwicklung war vom Einstiegspunkt im Oktober ca. 16.250 Punkte bis ca. 17.750 Punkte. Somit entstand ein Plus von ca. 1.500 Punkten.

DowJones-Oktober-2015

Im Monat Oktober haben wir ein schönes Plus erreicht. Das haben wir dem Anstieg im DAX und DOW Jones zu verdanken.

Trotz des erstaunlich guten Monats bleiben wir recht vorsichtig. Ich denke dass wir bald wieder fallende Kurse zu Gesicht bekommen werden. Der jetzt kräftige Anstieg in den beiden Indizes und sogar eines neuen Allzeithochs im US Tech 100 ist eigentlich nur so zu erklären: Zum einen hat Draghi die Türen für weiterhin günstiges Geld sehr weit aufgestossen und sogar eine Ausweitung des Anleihenkaufprogramms in Aussicht gestellt. So lange bis die europäische Wirtschaft wieder auf Hochtouren läuft und ein kräftiges Wachstum erzielt wird. Dazu kommt, dass die Zinswende in den USA ein weiteres Mal verschoben wurde und auch hier ein Festhalten an der günstigen Zinspolitik bestätigt wurde bis die amerikanische Wirtschaft wieder ein kräftiges und stabiles Wachstum vorweisen kann. Es kam noch eine weitere Maßnahme seitens der Chinesen hinzu. China hat den Leitzins ein weiteres Mal gesenkt und auch hier kamen Aussagen, dass weitere Zinssenkungen realisiert werden um die chinesische Wirtschaft wieder auf die Spur zu bringen. China bleibt bei einem Wirtschaftswachstumsziel von 7%.

Auf Dauer kann ich mir diese Wachstum in China nicht vorstellen. Irgendwann wird ein so starkes Wirtschaftswachstum ungesund und meines Erachtens bekommen wir bereits die ersten Anzeichen hierfür zu sehen.

Das schon länger bestehende Problem der zu niedrigen Infationsrate ist und bleibt trotz aller Bemühungen weiter bestehen. Es scheint kein Mittel wirklich wirken zu wollen. Dann werden die Märkte weiter mit günstigem Geld vollgepumpt und es scheint kein Ende in Sicht.

Ich bekomme das Gefühl nicht mehr los, dass die institutionellen Investoren sich mehr und mehr zurückhalten und auch immer vorsichtiger werden. Für mich sind dies auch Warnzeichen die man nicht übersehen sollte.

Ich rechne mit bald kräftig fallenden Kursen. Auch wenn die Wirtschaft zur Zeit recht gut zu laufen scheint denke ich wird es hier bald zu Abkühlungen kommen. VW wird Stellen abbauen müssen und von der Deutschen Bank hört man auch bereits von kräftigen Stellstreichungen. Ich glaube weitere Unternehmen werden folgen. Noch ist davon vielleicht nicht wirklich viel zu sehen und für mich ist es auch bis jetzt einfach nur ein Gefühl doch erste Anzeichen sind zu erkennen. Es ist natürlich möglich, dass alles noch die Kurve bekommt wie man so schön sagt. Doch ich weiß nicht ob so viel günstiges Geld so gut für die Kurse an den Börsen ist. Wir werden sehen wie es sich entwickelt. Ist vielleicht noch etwas früh so zu denken, doch man sollte es sehr genau im Auge behalten und ganz genau beobachten, damit man dann nicht überrascht wird wenn es auf die Anleger zukommt. Wir werden unsere Strategie auf jeden fall darauf ausrichten, dass es kräftig abwärts gehen kann.

Die Trading Strategie

Wir arbeiten mit einer ganz klaren und festgelegten Strategie. So erkennen wir sofort die jeweiligen Einstiegs.- und auch wieder Ausstiegspunkte bei den Trades. Darüberhinaus sind die Tradegrößen im vorraus ebenso festgelegt wie die Tradeanzahl in ein Produkt an der Börse.

Wir arbeiten nur mit langfristiger Ausrichtung unserer Trades und schauen weniger auf das tägliche auf und ab. Priorität hat bei uns weniger der aktuelle Chart sondern viel mehr die Ausrichtung der Geldpolitik und das Wachstum in der Wirtschaft, sowie die auftretenden Krisen auf dem Globus. Mit der Fokussierung unseres Blicks auf die Geldpolitik der Welt und deren Auswirkungen, erzielen wir unsere Gewinne.

Mehr über unsere Trading Kurse erfahren sie hier: Trading Strategie

Jörg Kunkel

- Ich beschäftige mich seit vielen Jahren nun mit dem Thema Börse. Es gibt viele Kurstreiber. Manche sind kurzfristig und andere wieder langfristig. Um wirklich Erfolg an der Börse zu haben muss man sich damit auseinandersetzen, um langfristig mit Erfolg zu arbeiten.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Reicher als die XXXXXX
VIP Trading Club
Trading Friends Club
Der Optionen Kompass
Social Binary Options
Binäre Optionen VIP Kurs
Mental Training für Daytrader
Geld zum Nulltarif