Februar Gesamt-Performance

Februar Trading Performance 5,83% Plus

Der Monat Februar war 5,83% Plus auf dem Konto ein schöner aber durchschnittlicher Monat im Jahr 2016

Entwicklung im DAX

Der DAX und alle europäischen Indizes haben diesen Monat leicht an Punkten verloren.

Die DAX Entwicklung war vom Einstiegspunkt im Februar ca. 9.800 Punkte bis ca. 9.500 Punkte. Somit entstand ein Minus von ca. 300 Punkten.

Dax-Februar-2016

Entwicklung im DOW Jones

Der DOW Jones ist im Februar im Gegensatz zu den europäischen Indizes ganz leicht gestiegen.

Die DOW Jones Entwicklung war vom Einstiegspunkt im Februar ca. 16.500 Punkte bis ca. 16.700 Punkte. Somit entstand ein Plus von ca. 200 Punkten.

DowJones-Februar-2016

Somit haben wir einen kleinen gewinn von 5,83% erreicht. Da kann man bei der Entwicklung in den Indizes zufrieden sein.

Der Februar 2016 war eher durchwachsen für DAX und die Abwärtsbewegung wurde weiter ausgebaut. Es macht ganz den Eindruck, dass wir ein schwieriges Trading Jahr bekommen und die weltweite Wirtschaft sich deutlich einzutrüben scheint. Man wird sehen ob die Bemühungen durch billiges Geld der Leitbanken die Wirtschaft wieder in Schwung bringen können. Zum jetzigen zeitpunkt sieht es aber ganz und gar nicht gut aus und es kann durchaus sein, dass wir uns auf ein Jahr im Abwärtstrend einstellen sollten.

Die EZB hat Ihr Anleihenkaufprogramm im Januar 2016 weiter ausgeweitet und pumpt kräftig Geld in die Märkte. Der gewollte Effekt, die Inflation auf 2% zu bringen bleibt jedoch aus. So stellt sich hier die Frage: Ist es sinnvoll die Märkte mit so viel Geld zu überfluten. Die Banken dürften hier sehr unter Druck geraten und früher oder später werden die Banken sicher neue wege suchen wieder profitabel zu arbeiten. Die Zinsen für Kredite sind so tief, dass hier kaum etwas zu verdienen ist für die Banken und dazu kommen noch die Strafzinsen für gebunkertes Geld der Banken.

Die Trading Strategie

Wir arbeiten mit einer ganz klaren und festgelegten Strategie. So erkennen wir sofort die jeweiligen Einstiegs.- und auch wieder Ausstiegspunkte bei den Trades. Darüberhinaus sind die Tradegrößen im vorraus ebenso festgelegt wie die Tradeanzahl in ein Produkt an der Börse.

Eine gute Unterstützung für die täglichen Entscheidungen findet man im: Vip Trading Club

Jörg Kunkel

- Ich beschäftige mich seit vielen Jahren nun mit dem Thema Börse. Es gibt viele Kurstreiber. Manche sind kurzfristig und andere wieder langfristig. Um wirklich Erfolg an der Börse zu haben muss man sich damit auseinandersetzen, um langfristig mit Erfolg zu arbeiten.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.